Kalender
Theater, KJT, Philharmoniker, Schauspiel, Ballett, Oper

Theater Dortmund spielt wieder!

Kartenvorverkauf für Vorstellungen im September und Oktober 2020 startet.

Mit dem heutigen Tag starten die Oper und das Ballett Dortmund sowie die Dortmunder Philharmoniker den Kartenvorverkauf für die Spielzeit 2020/21 für Abonnentinnen und Abonnenten. Der allgemeine Vorverkauf für die drei Sparten beginnt am 10. Juni 2020.
Karten sind an der Theaterkasse im Kundencenter, telefonisch unter 0231 / 50 27 222 oder ab dem 10. Juni auch im ►Webshop erhältlich. 

Für die Vorstellungen des Schauspiel Dortmund und des Kinder- und Jugendtheater können Sie Karten ab dem 26. August 2020 erwerben.

Aufgrund der bestehenden Sicherheitsmaßnahmen musste der Spielplan dementsprechend angepasst werden. Als Service zur flexiblen Handhabung des Theaterbesuchs sind zunächst nur Karten für Vorstellungen der Monate September und Oktober 2020 im Verkauf. Die gewohnten Preiskategorien bleiben erhalten, diese bieten wir Ihnen jedoch mit einer Ermäßigung um bis zu 30% an.

Die Abonnements sind für Spielzeit 2020/21 ausgesetzt, Abonnent:innen genießen aber weiterhin alle Abo-Vorteile. Inhaber:innen der aktuellen Theatercard können diese auch in der Spielzeit 2020/21 kostenfrei weiter nutzen.
In den Monaten September und Oktober können wir im Opernhaus pro Vorstellung maximal 262 Zuschauer:innen Platz bieten. 

Mit der Gala Auftakt 2020 - Wir spielen wieder! am 01. September 2020 öffnet das Dortmunder Opernhaus für die Vorstellungen der Oper, des Ballett sowie der Philharmoniker seine Tore. Wir planen die Rückkehr zum normalen Spielbetrieb in drei Phasen: In der ersten Phase, vom 01. September bis zum 31. Oktober, werden Vorstellungen eines der Corona-Krise angepassten Spielplans angeboten. In der zweiten Phase, die den 01. November bis 31. Dezember umfasst, werden weitere Anpassungen und Maßnahmen, gemessen an neuen Entwicklungen, getroffen. Die Rückkehr zum normalen Spielbetrieb wird zum 01. Januar 2021 anvisiert. 

Hinsichtlich des Spielplans ergeben sich daher folgende Veränderungen:

In der Oper wird Bizets Carmen durch Mozarts Die Entführung aus dem Serail in der Regie Nikolaus Habjan ersetzt. Die Premiere findet am 04. September 2020 statt. Das Musical Songs For A New World ersetzt Cabaret. Die Premiere in der Regie von Gil Mehmert findet am 27. September 2020 statt. Die Premiere von Cabaret wird für auf Oktober 2021 verschoben. Am 22. November feiert das Sehnsucht - Ein Barock Pasticcio Premiere. Sehnsucht ersetzt die Oper Nixon in China, die in der Spielzeit 2022/23 nachgeholt wird.
Da die Operette Die Fledermaus entfallen muss, werden die Produktionen Im weißen Rössl (Premiere am 06. Dezember 2020 und Jekyll & Hyde (Premiere am 28. Februar 2021) wiederaufgenommen.
Anstelle der Walküre wird es im Mai 2021 eine Neuinszenierung von Richard Strauss' Oper Ariadne auf Naxos geben. Die Wagner-Oper Die Walküre, die als Beginn eines neuen Ring-Zyklus geplant war, wird dagegen, wie der gesamte Zyklus, um eine Spielzeit verschoben. Beginn für den Dortmunder Ring ist nun der Mai 2022. 

In der Jungen Oper wird die Uraufführung Persona bereits eine Woche früher, während des Wagner-Kosmos (13. - 16. Mai 2021), auf die Bühne kommen. Der Uraufführungstermin von Kirsas Musik wird gesondert bekannt gegeben. 

Auch beim Ballett Dortmund ergeben sich weitere Anpassungen im Spielplan. Jedoch wird die Internationale Ballettgala XXXI am 12. und 13. September 2020 auch unter den aktuellen Sicherheitsbedingungen stattfinden. Unter dem Titel Only Soloists! werden die Stars der weltweiten Tanzszene zu sehen sein. Im programmatischen Mittelpunkt steht dabei die darstellerische Ausdruckskraft des Solotanzes. 
Mit der Uraufführung des Balletts Fordlandia kehrt Lucia Lacarra am 19. September nach Dortmund zurück. In den Choreografien von Anna Hop, Yuri Possokhov, Ihsan Rustem und Christopher Wheeldon kommt es zu einer künstlerischen Gratwanderung zwischen realem Tanzgeschehen und filmischer Reflexion.  
Ballettintendant Xin Peng Wang zeigt ab dem 17. Oktober, welche Auswirkungen die Corona-Krise auf sein künstlerisches Schaffen hat. In Abstand thematisiert er die verordneten 1,5 Meter als neue Nähe. Wang zeigt in seiner Uraufführung, wie die veränderten Lebensbedingungen auch vor der Tanzkunst nicht Halt machen. 
Im November feiert Alexander Ekmans Ein Mittsommernachtstraum seine Wiederaufnahme; der genaue Termin wird noch bekannt gegeben. 
Die Premiere Strawinsky! und die Wiederaufnahme Der Traum der Roten Kammer werden auf die folgenden Spielzeiten verschoben. 

Trotz eingeschränktem Konzertbetrieb widmen sich die Dortmunder Philharmoniker im 1. und 2. Philharmonischen Konzert den ursprünglich geplanten Komponisten: Am 08. und 09. September stehen im 1. Philharmonischen Konzert O Fortuna! Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Karol Szymanowski und Carl Orff auf dem Programm. Sollte der Konzertbetrieb aufgrund der Corona-Pandemie eingeschränkt sein, wird Orffs Carmina Burana in einer kleineren Besetzung aufgeführt. 
Im 2. Philharmonischen Konzert Gefangen im Netz der Intrige, am 06. und 07. Oktober, werden Werke von Antonin Dvořák, Frédéric Chopin und Erich Wolfgang Korngold gegeben. Dvořáks Serenade für Streichorchester wird ebenso zu hören sein wie  Chopins Trauermarsch und die Introduction et Polonaise brillante, wie Korngolds  Musik zum Abenteuerfilm The Sea Hawk (Der Herr der sieben Meere). 
Der Vorverkaufsstart für die Kammer-, Kaffeehaus- und Babykonzerte wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. 

Wir freuen uns Sie bald wieder im Theater Dortmund begrüßen zu können.