Kalender
KJT

Vorverkauf für das Weihnachtsmärchen läuft

Mit einem Jahr Verspätung feiert »Die Schöne und das Biest« endlich Premiere

Szene aus »Die Schöne und das Biest« mit Max Ranft und Ann-Kathrin Hinz (c) Birgit Hupfeld

Nach einem Jahr Corona-Pause gibt es endlich wieder das beliebte Weihnachtsmärchen des Kinder- und Jugendtheaters im Schauspielhaus. Die Schöne und das Biest ist die weltberühmte Geschichte von Belle und dem Biest und einer fast unmöglichen Liebe, die am 12. November um 18 Uhr in der Inszenierung von KJT-Direktor Andreas Gruhn Premiere feiert.

Mit einem Jahr Verspätung, denn auch das Weihnachtsmärchen musste aufgrund der Pandemie pausieren. Jetzt ist die Produktion für Menschen ab 6 Jahren an zahlreichen Terminen bis und nach Weihnachten im Schauspielhaus zu sehen; sowohl an Terminen unter der Woche als auch am Wochenende.

Für die Ausstattung dieser Inszenierung ist Oliver Kostecka verantwortlich, für die Musik Michael Kessler und für das Video Peter Kirschke. Auf der Bühne stehen Ann-Kathrin Hinz als Belle und Max Ranft als Biest, außerdem das gesamte KJT-Ensemble Andreas Ksienzyk, Bettina Zobel, Bianka Lammert, Rainer Kleinespel, Thomas Ehrlichmann und Johanna Weißert.

Tickets für 11 € (6,- Euro ermäßigt) sind erhältlich an der Theaterkasse im Kundencenter (Platz der Alten Synagoge), unter 0231/50 27 222 und im Webshop.