Oper

Wiederaufnahme der mobilen Oper „Kirsas Musik“

A-capella-Oper für Kinder ab vier Jahren

Szene aus „Kirsas Musik“ (c) Björn Hickmann

Thierry Tidrows Oper Kirsas Musik wird am Donnerstag, 08. September 2022, um 11:00 Uhr im Opernfoyer wiederaufgenommen. Der preisgekrönte, kanadische Composer in Residence komponierte das Stück eigens für die Junge Oper Dortmund und schuf eine a-capella-Oper, die die Stimmen der Sänger*innen in den Vordergrund stellt und komplett ohne Instrumente auskommt. Die Oper ist für Menschen ab vier Jahren geeignet. 

Mara und Tara haben gerade Freundschaft geschlossen, als jemand Neues auftaucht: Kirsa. Doch der Junge verhält sich anders als alle anderen Kinder, die die beiden Mädchen kennen. Weil Mara und Tara nichts mit seiner Art anfangen können, wollen sie auch nichts mit Kirsa zu tun haben. Als dieser das merkt, zieht er sich in sich zurück. Doch Mara lässt die Begegnung mit ihm keine Ruhe. Sie ist neugierig geworden und möchte mehr über diesen neuen und doch so interessanten Jungen erfahren.

Im Mittelpunkt von Kirsas Musik steht die Thematik des Andersseins und des Ausgrenzens eines Anderen – Probleme, mit denen Kinder im Alltag konfrontiert werden. Die Oper zeigt, dass Freundschaft trotz Verschiedenheit möglich ist und regt dazu an, Vorurteile abzubauen und Anderen offener entgegenzutreten. Zu sehen sind Marcelo de Souza Felix als Kirsa, Ruth Katharina Peeck als Mara sowie Wendy Krikken als Tara. 

Im Anschluss an die Vorstellung gibt es die Gelegenheit zu einem Nachgespräch mit den Beteiligten der Produktion. Die Inszenierung wird sowohl in der Oper als auch mobil in Dortmunder Kindergärten zu sehen sein.

Karten sind an der Theaterkasse im Kundencenter, telefonisch unter 0231/50 27 222 oder im Webshop erhältlich. 

Die Produktion wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit dem NRW KULTURsekretariat.