Schauspiel

Zum letzten Mal: „Ein Volksfeind“ und „Wir sind hier“

Endspurt für die Theatersaison

Szenen aus "Ein Volksfeind" und "Wir sind hier" /// Copyright: Birgit Hupfeld

Endspurt für die Theatersaison: Das Schauspiel verabschiedet zwei Produktionen vom Spielplan.

Ein Volksfeind ist nur noch am Samstag, 08. Juni, und am Samstag, 15. Juni (jeweils um 19:30 Uhr) im Schauspielhaus zu sehen: Für fünf Angestellte eines Kurbades ist die Welt in Ordnung: Das Bad ist das wirtschaftliche Rückgrat der Region, die Kundenzufriedenheit ist hoch, ebenso die eigene Identifikation mit dem Arbeitsplatz. Dumm nur, dass das Bad schon lange nicht mehr intakt ist. Immer mehr Löcher, Lecks und Schimmel müssen verwaltet werden, und dann stellt sich auch noch heraus, dass das Wasser gesundheitsgefährdend verseucht ist. Die Natur schlägt zurück, aber statt aufzugeben versuchen die Mitarbeitenden in tragikomischer Überforderung trotz offensichtlicher Schräg- und Gefahrenlage das Bad am Laufen zu halten.

Karten gibt es für 9 - 23 € an der Theaterkasse im Kundencenter (Platz der Alten Synagoge), unter 0231/50 27 222 und im Webshop >>.

Im Studio ist die Stückentwicklung Wir sind hier zum letzten Mal ebenfalls am Samstag, 15. Juni (20 Uhr) zu sehen: Vier Menschen werden Dortmund verlassen. Oder vielleicht doch nicht? Sie befinden sich in verschiedenen Stadien ihres Lebensweges. Sie haben ganz unterschiedliche Leben gelebt. Doch jetzt, als alle Kisten gepackt sind, stellen sich alle dieselbe Frage: Warum bin ich hier, in Dortmund? Wie bin ich hierhergekommen? Und was bindet mich eben doch an diese Stadt? Zwischen unverzichtbaren Gegenständen, nicht zu Ende gelesenen Büchern, nicht eingeschlagenen Wegen und konkret gelebtem Leben fragen sie sich, was ein erfülltes Leben ausmacht und was das damit zu tun hat, „hier“ zu sein.

Karten gibt es für 15 € bzw. 8 € ermäßigt an der Theaterkasse im Kundencenter (Platz der Alten Synagoge), unter 0231/50 27 222 und im Webshop >>.