Philharmoniker • April 2021

8. Philharmonisches Konzert: Innenansichten der Seele

Mit Werken von Bartók und Rachmaninow

Kalender

Innenansichten der Seele

Béla Bartók Herzog Blaubarts Burg. Oper in einem Akt op. 11
Sergej Rachmaninow Klavierkonzert Nr. 2 c-Moll op. 18

Béla Bartóks einzige Oper Herzog Blaubarts Burg ist mehr als nur eine tragische Geschichte zwischen Mann und Frau. Sie ist ein Seelenmythos voller Symbolkraft. Um Licht in die dunkle Burg des Herzogs zu bringen, verlangt seine neue Frau Judith nach den Schlüsseln von allen verriegelten Türen. Mit jeder Tür blickt sie tiefer in seine Seele. Der Weg führt schließlich zur siebten Tür, hinter der sich seine früheren drei Frauen verbergen, mit denen Judith ihr Schicksal nun teilen muss. Bartóks Musik, in der Anklänge an ungarische Volksmusik durchscheinen, ist hoch expressiv. Große dynamische und klangfarbliche Dimensionen verbindet er mit einer einzigartigen Intimität.

Nach der Pause wird Lukáš Vondráček das 2. Klavierkonzert von Rachmaninow interpretieren. Der russische Komponist litt seit dem Misserfolg seiner 1. Sinfonie an schweren Depressionen und konnte fast vier Jahre keine Note zu Papier bringen. Erst sein Nervenarzt ermöglichte die Arbeit an seinem 2. Klavierkonzert, das ihm zum internationalen Durchbruch verhalf. Es ist geprägt von weiten Melodiebögen voller Leidenschaft und Melancholie sowie einem hohen Maß an Virtuosität.

Termine

Besetzung

Mezzosopran Adriana Bastidas-Gamboa
Bass und Sprecher Bálint Szabó
Klavier Lukáš Vondráček

Dortmunder Philharmoniker

Dirigent Gabriel Feltz

Sponsoren