Oper • Verschoben auf die Spielzeit 20/21 • Premiere

Die Bürgschaft - We DO Opera! Die Dortmunder Bürger:innenOper

„Zu Dionys, dem Tyrannen, schlich Damon, den Dolch im Gewande“

Kalender

Die Bürgschaft – We DO Opera! Die Dortmunder Bürger:innenOper

Verschoben auf die Spielzeit 2020/21

„Zu Dionysos, dem Tyrannen, schlich, Damon, den Dolch im Gewande“

Vor 222 Jahren begann Friedrich Schiller mit diesen Worten eine der wohl bekanntesten Balladen der deutschen Literaturgeschichte: Die Bürgschaft. Damons Attentat auf Dionysos scheitert, doch kann er den Tyrannen überzeugen, seine Hinrichtung um drei Tage aufzuschieben, um die Hochzeit seiner Schwester zu feiern. Als Sicherheit, dass er wiederkehrt, muss er seinen besten Freund in den Händen des Tyrannen zurücklassen. Damit beginnt Damons Odyssee…

Die Bürgschaft erzählt die Geschichte einer Freundschaft: von Treue und Redlichkeit, von Opfern und Entbehrungen. Sie handelt vom Kampf eines Menschen für seine moralischen Überzeugungen, allen Hindernissen zum Trotz. Die Bürgschaft ist gleichsam eine Handlungsanweisung und als solche wirkt sie über die Zeit hinweg. Beeinflusst durch die Französische Revolution ist sie heute aktueller denn je. Sie macht Mut: Mut, sich als Volk, als Bürger, gegen Tyrannen zu erheben und die Moral als einzigen Leitfaden nutzen.

In der Regie von Justo Moret und zur Musik des Composers in Residence Thierry Tidrow bringen die Mitglieder der Dortmunder Bürger:innenOper ein Fanal gegen Unterdrückung und einen Triumph der Freundschaft auf die Dortmunder Opernbühne.

Gefördert im Programm 360° – Fonds für Kulturen der neuen Stadtgesellschaft
Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit dem NRW KULTURsekretariat

Termine

Besetzung

Komposition Thierry Tidrow
Musikalische Leitung Ulrike Schubert
Regie Justo Moret
Bühne und Kostüme Anna Hörling
Video Alexander Hügel
Organisatorische Leitung Fabian Schäfer

 

Förderer