HERBSTLABOR 2022

YourTopia

Programm

Mo, 03.10.: Eröffnung

  • 18:00 Uhr 
    NOFUTURE FOR US. Performance des Import Export Kollektiv Köln

Wir sind zu Hause geblieben, um euch zu schützen. Haben aufs Feiern, Freund*innen treffen, verlieben, entwickeln verzichtet. Saßen in unseren Wohnungen mit schlechten Internetverbindungen und haben versucht in diesen katastrophalen digitalen Zuständen für Prüfungen und Abschlüsse zu lernen. Abschlüsse, die auf einem zerstörten Planeten vielleicht bald schon nichts mehr wert sein werden. Haben darüber Depressionen und Angststörungen entwickelt. Wir wollen, dass man uns jetzt endlich zuhört, uns einbezieht. Ihr könnt jetzt schon etwas über die Jugendlichen rausfinden auf dem Insta-Kanal @no_futureforus!

We stayed at home to protect you. Have renounced partying, meeting friends, falling in love, developing. Sat in our apartments with poor internet connections and tried to learn in these catastrophic digital states for exams and degrees. Deals that may soon be worth nothing on a destroyed planet. Have developed depression and anxiety disorders. We want people to finally listen to us, to involve us. You can already find out something about the young people on their instagram channel @no_futureforus!

Di, 04./Mi, 05.10.: Workshops

  • Workshop 1: Fotografie – Von der Streichholzschachtel zur Lochkamera

Hast du Lust, im Zeitalter der Digitalisierung deine Fotos mit einer echten Lochkamera zu schießen? Bei einer Lochkamera handelt es sich um eine analoge handgefertigte Kamera. Hier tritt Licht durch ein kleines Loch auf den lichtempfindlichen Film und das zeichnet das Bild auf. In diesem DIY-Workshop kannst du deine eigene Kamera bauen und erste Experimente machen, zurück in die Zukunft.

Would you like to shoot your photos with a real pinhole camera in the age of digitization? A pinhole camera is an analog handmade camera. Here, light enters through a small hole on the light-sensitive film and this records the image. In this DIY workshop you can build your own camera and do your first experiments, back tot he future.

Leitung Miranda Plicato (Sozialarbeiterin im Dietrich-Keuning-Haus)
 

  • Workshop 2: Parkour am Stadtgarten Dortmund

Parkour ist die elegante und spaßige Art Hindernisse ohne Hilfsmittel zu überwinden. In zwei Tagen lernen wir die Parkourgrundlagen, um sicher zu landen, zu balancieren und Mauern zu erklimmen. Dabei nutzen wir die Architektur des Stadtgartens und Umgebung aus, um verschiedene Bewegungen zu lernen und zu coolen Runs in deine Zukunft zu kombinieren.

Parcour is the elegant and fun way to overcome obstacles without aids. In two days we will learn the parkour basics to land safely, balance and climb walls. We use the architecture of the Stadtgarten and the surrounding area to learn different movements and combine them into cool runs into your future.

Leitung Thalis Weizmann (Sozialpädagoge im Dietrich-Keuning-Haus)
 

  • Workshop 3: Performance „I AM YOUR UTOPIA“

Klima, Gleichberechtigung, Konsum, Diversität. Wie sieht eine bessere Welt aus? Ihr seid die Gestalter*innen der Zukunft. Teilt mit, was ihr zu sagen habt.  Mit Tatendrang, Spaß und euren eigenen Ideen werdet ihr gemeinsam eine Walk-Act Performance gestalten. Für diesen Workshop müsst ihr keine Vorerfahrung haben, sondern viele Lust auf Kreativität, Bewegung und Teamarbeit.
Bitte bequeme Kleidung und Turnschuhe mitbringen.

Climate, equality, consumption, diversity. What does a better world look like? You are the designers of the future. Share what you have to say.  With zest for action, fun and your own ideas you will create a walk-act performance together. For this workshop you do not have to have any previous experience, but a lot of desire for creativity, movement and teamwork. 
Please bring comfortable clothes and sneakers.

Leitung Birgit Götz (vier.D)
 

  • Workshop 4: Creative Writing „BACK TO THE FUTURE“

Ist die Zukunft schon eingetreten? Ist Fortschritt ein Mythos? Dies ist ein Schreibworkshop, in dem die Teilnehmer gebeten werden, sich Zukunftsszenarien vorzustellen, die auf der Erforschung progressiver Praktiken basieren, an denen ihre Vorfahren teilgenommen haben.

Has the future already happened ? Is progress a myth ? This is a writing workshop in which participants will be asked to imagine future scenarios based on research into progressive practices that their ancestors partook in.

Leitung Raphael Amahl Khouri
 

  • Workshop 5: Deine Musik in Bild & Ton – Kreativ sein mit dem IPad

Du möchtest kreativ sein, Deinen ersten und eigenen Song produzieren? Du willst futuristische Beats und andere Instrumente elektronisch erzeugen und dabei Deine Ideen verwirklichen? Zudem möchtest du deine Musik in Bildern umsetzen, grafisch arbeiten und futuristisch-utopische Artworks aus Fotografien erstellen? Du bist bei uns genau richtig, also lass dich überraschen.

You want to be creative, produce your first and own song? You want to create futuristic beats and other instruments electronically and realize your ideas? In addition, you want to translate your music into pictures, work graphically and create futuristic-utopian artwork from photographs? You've come to the right place, so let yourself be surprised.

Leitung Stefan Bauer und Michelle Piras (Musikvermittlung am Theater Dortmund)

Do, 06./Fr, 07.10.: Workshops

  • Workshop 6:TheaterGameDesign - Tools: Der analoge Charakter Editor

Von ‚Die Sims‘ bis ‚Baldur's Gate‘: So manche Reise durch digitale (Spiel-)Welten beginnt mit der Erstellung eines (Spiel-)Charakters. Fast wie : Der Analoge Charakter Editor. Dieser Workshop wie ein Tutorial lädt alle ein, sich dieses TheaterGameDesignTool, geschaffen mit dem mächtigen theatralen Zauber der Behauptung und unserer Phantasie als krasser Engine, zu Eigen zu machen, auszuprobieren, multiverse.

From ‚The Sims‘ to ‚Baldur's Gate‘: Many a journey through digital (game) worlds starts with the creation of a (game) character using a CharacterEditors. Almost like: The Analog Character Editor. This workshop like a tutorial invites all those who like to make this TheaterGameDesignTool, created with the powerful theatrical magic of assertion and our imagination as a crass engine, to make their own, try out, multiverse.

Leitung Sarah Fartuun Heinze
 

 

  • Workshop 7: SPOKEN WORD

Wenn du (mit Schreiberfahrung oder ohne), in Geschichten die Welt erklären, dir einen Reim auf selbige machen oder auf die Bretter, die sie bedeuten, möchtest, dann bist du hier richtig. Im Workshop begeben wir uns auf Ideensuche für Texte, hören und sehen Texte, schreiben/werkeln an Texten und überlegen, wie wir sie ggf. auf die Bühne bringen.

If you (with or without writing experience) explain the world in stories, If you want to make a rhyme about them or on the boards they mean, then you've come to the right place. In the workshop, we search for ideas for texts, listen to and see texts, write/work on texts and think about how we might bring them to the stage.

Leitung Temye Tesfu (Kollektiv Parallelgesellschaft)
 

  • WORKSHOP 8: PLAYING UP GENDER

Im Workshop geht es um ein Spiel um Genderfragen und eine kreative Umsetzung damit.

The workshop is about a game about gender issues and a creative implementation with them.

Leitung Negar Foroughanfar und Alex_andra Glanc
 

  • WORKSHOP 9: IMPROTHEATER

Jugendliche können in diesem Workshop unterschiedliche Formen des Theatermachens ausprobieren, zum Beispiel unsichtbares Theater im Stadtraum, Performances oder Improtheater.

In this workshop young people can try out different forms of theatre making, for example invisible theatre in urban space, performances or improv theatre.

Leitung Niklas Krause

Fr, 07.10.: Abschlusspräsentation

  • 17:00 Uhr
    Präsentation der Utopien

Wie sieht meine eigene Zukunft aus? Möchte ich sie mit Anderen gestalten? Also wenn nicht jetzt wann dann und wenn nicht wir wer sonst? Und wie soll das alles irgendwann mal aussehen? Welche Utopien hast Du?
Es wird zusammengetragen, was in den vier Tagen herausgefunden wurde und präsentiert, was auf die Bühne will!

  • 20:00 Uhr
    Performance: #Drift4YourLife

Ich suche Antworten und finde Fragen. Warum schreien meine Eltern ständig? Und wieso habe ich auf einmal so viele Gefühle für alles. Drift! Ich will meine Stimme benutzen. Hallo? Aber alleine schaff ich das nicht. Willst du mit mir gehen?

I look for answers and find questions. Why do my parents keep screaming? And why do I suddenly have so many feelings for everything. Drift!  But I can't do it alone. Will you go out with me?

#Drift4YourLife, eine multidisziplinäre Stückentwicklung zum Thema Identität von und mit Jugendlichen zwischen 14-18 Jahren

In Kooperation mit dem DKH und dem Planerladen.

Gefördert durch Kultur macht Stark und dem Bundesministerium für Kultur und Bildung.

Künstlerische Leitung Valentina Schüler, Produktionsleitung Sarah Jasinszczak

Die Zukunft – das ist dieses vage, vielversprechende Ding, von dem immer alle sagen, dass wir, die Jugend, sie in den Händen hält.

Doch wie stellen wir uns die Zukunft vor, angesichts zunehmender Krisen weltweit? Ich habe Angst davor, dass wir, also die Menschen, es einfach nicht geschissen bekommen unseren verdammten Planeten vor dem Untergang zu retten! 

Welche Utopien lohnt es zu denn noch zu verwirklichen? Wann fängt die Zukunft endlich an?

Alles Fragen, die im Herbstlabor YourTopia gestellt werden können: Kommt vom 03.-07. Oktober vorbei und versucht es selbst herauszubekommen.

Sarah Jasinszczak
Künstlerische Leitung Herbstlabor YourTopia

Teilnehmendenbeitrag

5 € pro Tag für das Mittagessen