Kalender
Ballett

Jelena-Ana Stupar Moody

Ensemble Ballett

Geboren in Belgrad (Serbien). Ausbildung an der Staatlichen Ballettschule „Lujo Davico“ in Belgrad und an der Hamburger Ballettschule John Neumeier. 2002 – 2009 Solistin am Mecklenburgischen Staatstheater in Schwerin. Seit 2009 Solistin des Ballett Dortmund, wo sie in zahlreichen Produktionen führende Frauen Rollen tanzte. Für die Interpretation der Ophelia in Xin Peng Wangs h.a.m.l.e.t. wurde sie vom Fachmagazin Theater Pur zur Besten Nachwuchstänzerin gekürt.

Neben großem solistischen Einsatz in den Balletten von Xin Peng Wang, hat sie mit vielen führenden Choreografen zusammen gearbeitet, darunter Douglas Lee, John Neumeier, Jiří Bubeníček, Christian Spuck, Cayetano Soto, Mauro Bigonzetti, Benjamin Millepied, Alexander Ekman und viele mehr. Jelena-Ana Stupar Moody tanzte auch Ballette von William Forsythe und George Balanchine. Tourneen führten sie nach Tschechien, Russland, Spanien, Zypern, Niederlande, Serbien, Schweden und zahlreiche Orte in Deutschland.

Im Jahr 2019 wird sie für „herausragende Erfolge im Bereich Tanz in Deutschland und der Welt“ mit der „Belgrade Waterfront“ geehrt, eine Auszeichnung in Kooperation mit dem Generalkonsulat der Republik Serbien.
Im selben Jahr unterrichtet sie die Masterclass im Laguna Dance Center in Orange County, Kalifornien/USA.

2015 erwirbt sie ein Diplom in Tanzpädagogik bei Frau Ursula Borrmann, basierend auf der berühmten Waganowa-Methode.

In der Spielzeit 2019/20 arbeitet sie als Assistentin des Choreografen Raimondo Rebeck für die Produktion #zauberflöte3.0 des NRW Juniorballett


Foto: (c) Leszek Januszewski