Kalender
Oper

Mobile Kinderoper »Nils Karlson Däumling« zu Gast in Dortmunder Kindergärten

Produktion ist für Kinder ab vier Jahren ist auch zweimal in der Jungen Oper zu sehen

Karin Nakayama und Annika Boos in »Nils Karlson Däumling« // (c) Birgit Hupfeld
Karin Nakayama und Annika Boos in »Nils Karlson Däumling« // (c) Birgit Hupfeld

Ab dem 2. April 2019 besucht die Dortmunder Oper mit der Thierry Tidrows Oper Nils Karlson Däumling Dortmunder Kindertagesstätten. Sängerin Annika Boos und Violinistin Karin Nakayama erzählen Astrid Lindgrens Geschichte über einen kleinen Jungen aus der Stadt, der in seiner Einsamkeit einen neuen Freund findet. Nils Karlson Däumling ist eine Kooperation der Junge Opern Rhein-Ruhr und wird vorwiegend als mobile Produktion in Dortmunder Kindergärten aufgeführt. Am 7. April und 12. Mai 2019 ist die Oper ab vier Jahren jeweils um 11 Uhr in der Jungen Oper zu sehen. Diese beiden Termine sind bereits ausverkauft.

Bertil ist mal wieder allein zu Hause. Seine Eltern mussten beide zur Arbeit. Da hört er plötzlich kleine, trippelnde Schritte. Es ist der Däumling Nils Karlsson, der eigentlich Nisse genannt werden möchte. Er hat gerade ein Mauseloch bezogen, das zu Bertils Zimmer führt. Nisse verrät Bertil, wie er so klein werden kann wie er und sie verbringen den ganzen Tag miteinander. Für beide ist es ein Glück, einen neuen Freund gefunden zu haben.

Auf Sitzkissen erleben die Kinder Musik und Gesang hautnah. Die Künstlerinnen gehen auf die Einwürfe der Kinder ein und bekommen so eine direkte Rückmeldung ihrer Zuschauer. Und nach der Vorstellung können die Kinder die Geheimnisse der Requisitenabteilung zu „groß“ und „klein“ selbst in Augenschein nehmen.