DortmunderPhilharmoniker
Kalender

Liebes Publikum,

gibt es ein leidenschaftlicheres Thema als die Liebe? Ich sage nein. In unserer neuen Spielzeit dreht sich alles um Beziehungen. Sie sind das, was uns Menschen verbindet, antreibt und zu Konsequenzen jedweder Art führt. Gemeinsam werden wir menschliche Beziehungen in all ihren Facetten musikalisch erleben: von Leidenschaft, Sehnsucht und Verführung bis hin zum schmerzvollen Drama mit tragischem Schicksal
oder tödlicher Intrige.

Dabei begegnen uns berühmte Paare wie Romeo und Julia, Othello und Desdemona, Orpheus und Eurydike sowie Tristan und Isolde – sie alle haben die Komponisten zu großartigen Orchesterwerken inspiriert. Richard Strauss hingegen fand seine Inspiration nicht nur bei der verführerischen Salome, sondern auch bei sich selbst. Mit seiner Symphonia domestica lädt er uns auf einen musikalischen Hausbesuch ein, bei dem er sein trautes Familienleben sowie augenzwinkernd einen Ehestreit beschreibt. Auch Hector Berlioz erzählt in seiner bahnbrechenden Symphonie fantastique von seiner obsessiven Liebe. Tiefenpsychologisch geht es bei Béla Bártok zu: Mit seiner Oper Herzog Blaubarts Burg blicken wir in die finsteren Abgründe der menschlichen Seele. In eine märchenhafte Welt entführt uns Rimski-Korsakow, dessen sinfonische Dichtung Scheherazade von einer starken Frau in einer von den Männern dominierten Welt erzählt.

Unsere Programme versprechen wie immer große Sinfonik, virtuose Konzerte, einzigartige Solist:innen und prominente Dirigent:innen. In der Reihe Wiener Klassik werden sich Ihnen Julian Rachlin, Reinhold Friedrich und Isabelle van Keulen nicht nur mit ihrem Instrument präsentieren, sondern auch dirigieren. Einem unserer Gäste gebührt hier eine besondere Ehrung: dem Tschechischen Philharmonischen Chor Brno, mit dem uns eine enge Zusammenarbeit verbindet. Zu Beginn dieser Spielzeit werden wir gemeinsam Carl Orffs Carmina Burana präsentieren. Ein besonderer Höhepunkt erwartet Sie beim Neujahrskonzert. Zusammen mit vier Solist:innen des Dortmunder Balletts nehmen wir Sie mit auf eine Reise in die Welt des Tanzes: von Tschaikowskys klassischem Ballett Dornröschen bis hin zu feurigen Tänzen aus Spanien oder Lateinamerika. Sie dürfen gespannt sein!

Ihre Dortmunder Philharmoniker warten spielbereit auf Sie …

Ihr Gabriel Feltz

Hinter den Kulissen

Aktuelles

Philharmoniker

»Herzog Blaubarts Burg« live aus dem Goldsaal der Westfalenhallen

Dortmunder Philharmoniker streamen Béla Bartóks Seelenmythos von Mann und Frau

Theater, Philharmoniker, Ballett, Oper

Theater Dortmund spielt weiter – digital.

Publikumsvorstellungen voraussichtlich ab Mitte April 2021 wieder möglich.

Philharmoniker

Dortmunder Philharmoniker mit neuer CD

»Die Glocken / Études tableaux« von Sergej Rachmaninow

Philharmoniker

Dortmunder Philharmoniker spielen für den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Löwenzahn

Die Dortmunder Philharmoniker unter der Leitung von Generalmusikdirektor Gabriel Feltz werden am Sonntag, 13. Dezember 2020, musizieren und damit um…

Alle News ansehen