Kalender
Schauspiel

Der Dortmunder Sprechchor

Der Dortmunder Sprechchor ist das 17. Ensemblemitglied im Schauspiel. Seit Mai 2011 proben annähernd 100 Dortmunder Bürgerinnen und Bürger gemeinsam mit unterschiedlichen Regisseuren, zunächst unter Federführung der Dramaturgen Alexander Kerlin und Thorsten Bihegue, wöchentlich für verschiedene Stücke und Projekte.

Nachdem der Chor in der Spielzeit 2011/12 gleich in vier Produktionen aus dem Repertoire beteiligt war (Antigone von Sophokles, Der Meister und Margarita nach Michail Bulgakow, Lessings Gespenster nach Nathan der Weise und Leonce und Lena von Georg Büchner) folgte im Sommer 2013 das erste abendfüllende Stück, für das der Sprechchor zum ersten Mal als Protagonist auf der Studiobühne stand: Das phantastische Leben der Margot Maria Rakete. Mit insgesamt achtzehn ausverkauften Vorstellungen war die Rakete eines der Kultstücke am Schauspiel Dortmund in den letzten Jahren.

Darüber hinaus wirkte der Chor in Mightysociety - Die Restposten mit und machte mit einem Flashmob-Auftritt in der Dortmunder Shopping-Mall Thier Galerie von sich reden (Einen Zusammenschnitt des Auftritts finden Sie unter www.youtube.com/schauspieldortmund).

In der Spielzeit 2013/14 stellte sich der Chor großen Namen der Welt-Literatur: Heiner Müller (Hamletmaschine), Nikolai Gogol (Der Revisor) sowie den Brüdern Grimm (Republik der Wölfe). In der Spielzeit 2014/15 folgte dann die Stückentwicklung Kasper Hauser und Die Sprachlosen aus Devil County in der Regie von Thorsten Bihegue und Alexander Kerlin sowie Wenzel Storchs Das Maschinengewehr Gottes,  2016/17 im MEGASTORE war der Sprechchor in Elfriede Jelineks Das schweigende Mädchen zu sehen, in der Inszenierung Das Bildnis des Dorian Gray, in der der Chor erneut als Protagonist agierte, sowie in Julia Schuberts Heimliche Helden und Laokoons Nach Manila.

Auch in der aktuellen Spielzeit 2017/18 ist der Dortmunder Sprechchor wieder im Schauspiel Dortmund zu hören und zu sehen – u.a. in Biedermann und die Brandstifter / Fahrenheit 451 von Max Frisch / Ray Bradbury (Regie: Gordon Kämmerer) im Schauspielhaus sowie in Thorsten Bihegues After Life im Studio.

Die Mitglieder des Dortmunder Sprechchors sind: Heide Alscher, Regine Anacker, Angelika Bammann, Barbara vor den Bäumen, Bettina Bartsch, Sabine Bathe-Kruse, Birgit Bergstermann, Dorothea Borghoff, Barbara Born-Wildt, Ulla Brinkmann, Gabriela Brozio, Heidemarie Brüne, Heide Buhren, Jo Bullmann, Bärbel Capelle, Frank Claus, Margret Corcilius, Lilo Diel-Greve, Annette Eisler-Strenger, Constanze Emmerich, Solveig Erdmann, Lilli Fehr-Rutter (†), Maike Fischer-Wagner, Claudia Flenner-Nordhaus,  Bernhild Flenner-Wechselberg, Birgit Gesing, Bärbel Göbel, Elke Grevel, Waltraud Grohmann, Anne Grundmann-Sanz Pamies, Jürgen Hecker, Sabine Hensel, Udo Höderath, Henri Hoffmann, Peter Jacob, Rika Kaestner, Tassilo Kaestner, Emma Khalatbari, Elke Kalwa-Feige, Jörg Karweick, Sabine Kaspzyck, Marianne Kempf,  Margret Kloda, Sarah Klung, Karin Knoll, Birgit Kornrumpf, Birgit Korte, Ingrid Kremin, Petra Krug-Feldmeier,  Ellamarie Kuke, Heike Lorenz, Jürgen Luga, Anne Malkowski, Ingeborg May, Marina Müller, Ulrike Müller, Inge Nieswand, Katrin Osbelt, Günter Ott, Heidi Ott, Elisabeth Pavel-Wohlert, Irene Pähler, Elke Recks, Sylvia Reusse, Traudel Gundula Richard,  Beate Ritgen, Karin Rolka-Thomas, Petra Maria Roth, Maria Rühling, Birgit Rumpel, Edgar Rupp, Monika Schlöter, Petra Schrader, Bärbel Schreckenberg, Maria Schriewer, Roland Schröter-Liederwald, Christoph Schubert, Jörg Schubert, Regina Schulz, Rosemarie Sitte, Ulrike Späth, Ulla Stadermann-Hellweg, Elisabeth Stamm, Verena Stanislawski, Nina Steinert, Monika Stragies,  Anette Struck, Sigrid Täubert, Gisela Tripp, Leonie Uliczka, Isabel Uliczka, Andreas Vollmer, Rita Wahle-Voß, Reinhilde Walkenhorst, Viola Wehn, Sabine Weiland,  Lea Sofie Wesner, Angelika Willers, Ulli Wildt, Hedda Zeitler

Dortmunder Kindersprechchor: Alexei Fihman, Anastasia Fihman, Carla Fischer, Rieke Grohmann, Nelly Jung, Shamayim Katz, Amelie Krämer, Ella Kruse, Alice Simon, Amelie Uliczka, Leonhardt Walkenhorst (Betreuung My Dung Walkenhorst)
(Stand: Januar 2018)

Wenn Sie Interesse am Dortmunder Sprechchor haben, melden Sie sich bitte unter: dortmunder_sprechchor@theaterdo.de