Kalender
Oper

12 Kritikernennungen in der Jahresumfrage der „Opernwelt“

Oper Dortmund erreicht sehr gute Bewertung in der Jahresumfrage der Zeitschrift „Opernwelt“

Die Oper Dortmund kann sich über zahlreiche Kritikernennungen in der Jahresumfrage der Zeitschrift „Opernwelt“ freuen. Die insgesamt zwölf Kritikervoten beziehen sich auf sechs Kategorien: „Opernhaus des Jahres“ „Wiederentdeckung des Jahres“ (für die Deutsche Erstaufführung von L. Francesconis QUARTETT), „Sängerin und Sänger des Jahres“ (Allison Cook in QUARTETT und Sunnyboy Dladla in IL BARBIERE DI SIVIGLIA), „Regisseur des Jahres“ (Ingo Kerkhof für QUARTETT) und „Orchester des Jahres“.

Martin G. Bergers Inszenierung von Rossinis Oper IL BARBIERE DI SIVIGLIA kam auf insgesamt fünf Nominierungen, drei Mal für „Bühnenbild“ (Sarah-Katharina Karl) und zwei Mal für das „Kostümbild“ (Alexander Djorkov Hotter).

Opernintendant Heribert Germeshausen freut sich außerdem über die Auszeichnungen zweier Ensemblemitglieder: „Stéphanie Müther wurde mehrfach für ihre Brünhilde am Staatstheater Chemnitz sowie Irina Simmes als Violetta Valery in Nadja Loschkys Inszenierung von LA TRAVIATA am Theater Bielefeld genannt. Auch freue ich mich, dass die Uraufführung des Jahres, György Kurtágs FIN DE PARTIE, nun definitiv im Juni 2021 als Deutsche Erstaufführung an der Oper Dortmund zu sehen sein wird.“