Philharmoniker • Oktober 2022

2. Philharmonisches Konzert: Alpenglühen und Gipfelglück

Mit Werken von Gulda und R. Strauss

Kalender

Alpenglühen und Gipfelglück

Friedrich Gulda Konzert für Violoncello und Blasorchester
Richard Strauss Eine Alpensinfonie op. 64

Zieht es Sie ans Meer oder doch eher in die Berge? Für Richard Strauss war die Antwort klar: Anstatt nur zu verreisen, machte der geborene Münchner eine Villa in Garmisch-Patenkirchen zu seinem Lebensmittelpunkt und residierte bis an sein Lebensende vor einem beeindruckenden Bergpanorama. Eine einprägsame Wanderung, bei der der 15-Jährige während des Abstiegs in ein Gewitter geraten war, bildet das Programm seiner Alpensinfonie. Der Anstieg beginnt kurz nach Sonnenaufgang, führt durch Wald und Wiesen, vorbei an Wasserfall und Gletscher, durch Dickicht und über Irrwege bis zum Gipfel. Doch schon ziehen Nebelschwaden auf, drohend kündigt sich ein Unwetter an und tosende Stürme erschweren den Abstieg, bevor der Tag friedlich in die Nacht übergeht. Mit alpinen Klangeff ekten und einem überwältigend großen Orchester zählt Eine Alpensinfonie zu den absoluten Höhepunkten der spätromantischen sinfonischen Dichtung.

Eine wahre Gaudi ist das Cellokonzert des Wieners Friedrich Gulda von 1980. Es erklingt als Potpourri der unterschiedlichsten Musikstile: Vom funkigen Sound der Ouvertüre über alpenländische Volksliedmelodien, von avantgardistischer Solokadenz über barocke Tänze bis zur Blaskapelle mit Oktoberfeststimmung entspringt jeder seiner fünf Sätze einer anderen Quelle. Augenzwinkernd verbindet das musikalische Enfant terrible, das auch als Pianist gleichermaßen im klassischen wie im Jazz-Repertoire erfolgreich war, Klassik, Unterhaltung und Lokalkolorit.

Termine

Oktober 202218DienstagKonzerthaus19:30 Uhr Einführung: 19:00 Uhr
Tagesbesetzung
Tagesaktuelle Besetzung am 18. Oktober 2022

Oktober 202219MittwochKonzerthaus19:30 Uhr Einführung: 19:00 Uhr
Tagesbesetzung
Tagesaktuelle Besetzung am 19. Oktober 2022

Besetzung

Violoncello Wolfgang Emanuel Schmidt

Dortmunder Philharmoniker

Sponsoren