Philharmoniker • Im Dezember 2019 im Konzerthaus

3. Philharmonisches Konzert »Leipzig«

Mit Werken von Wagner, Schumann und Brahms

Kalender

3. Philharmonisches Konzert »Leipzig«

Richard Wagner
Ouvertüre zu Rienzi

Robert Schumann
4. Sinfonie d-Moll op. 120

Johannes Brahms
1. Klavierkonzert d-Moll op. 15

Sie ist eine der großen Musikmetropolen der Welt: Leipzig, die Bach-Stadt, hat immer schon Musiker und Komponisten angezogen, aber auch selbst große Söhne hervorgebracht. Richard Wagner zum Beispiel macht dort ehrgeizig seine ersten Schritte, als Felix Mendelssohn Bartholdy das „Conservatorium der Musik“ gründet. Wagners Rienzi soll „mit rückhaltloser Verschwendung“ der großen Oper aus Frankreich Paroli bieten. Die Ouvertüre ist bis heute Ohrwurm und Glanzstück zugleich. In Leipzig kann man sein Glück finden! Wie Robert Schumann, der dort bereits 1828 seiner großen Liebe Clara Wieck begegnet. Mit seiner 4. Sinfonie fällt er allerdings durch. Zu viel des Guten für die Musikliebhaber der Stadt ist auch das 1. Klavierkonzert von Johannes Brahms. Für den Komponisten wird die Leipziger Premiere ein Desaster, man zischt und schweigt. Dazu lässt sich das Dortmunder Publikum angesichts Benedetto Lupos Interpretation sicher nicht hinreißen. Selbst die herausforderndsten Stücke verwandelt der Italiener mit federleichter Klangkontrolle in pure Poesie.

In der Naxos Music Library auf den Seiten der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund können Sie eine Zusammenstellung von Einspielungen der Werke des 9. Philharmonischen Konzertes verschiedener Orchester und Dirigenten vorab anhören. Die Titel können mit Ihrer persönlichen Bibliotheksausweisnummer sowie der PIN abgerufen und angehört werden:

► Richard Wagner: Overtüre zu Rienzi  | ► Robert Schumann: 4. Sinfonie d-Moll op. 120 | ► Johannes Brahms: 1. Klavierkonzert d-Moll op. 15 | ► Benedetto Lupo | ► John Nelson

Termine

Besetzung

Dirigent John Nelson