Philharmoniker • November 2020

3. Philharmonisches Konzert: Orte der Sehnsucht

Mit Werken von Rimski-Korsakow und Lalo

Kalender

Orte der Sehnsucht

Nikolai Rimski-Korsakow Capriccio espagnol op. 34
Édouard Lalo Symphonie espagnole für Violine und Orchester op. 21
Nikolai Rimski-Korsakow Scheherazade op. 35

Die orientalische Geschichte der schönen Scheherazade steht für weibliche Stärke und Klugheit in einer von den Männern dominierten Welt. Da der persische König Schahryâr nicht an die Treue der Frauen glaubt, lässt er jede seiner Ehefrauen umbringen. Um ihrem eigenen Tod zu entgehen, erzählt ihm Scheherazade jede Nacht eine Geschichte, bis sie nach 1001 Geschichten den König von ihrer Treue überzeugt hat. Mit farbenreicher Instrumentation und exotischen Anklängen beschwört Rimski-Korsakow in seiner sinfonischen Dichtung den verführerischen Zauber des Orients herauf.

Dass Rimski-Korsakow ein Meister der Klangfarben und Stimmungsbilder war, zeigt auch sein brillantes Capriccio espagnol, mit dem er ein Feuerwerk aus spanischer Lebensfreude entfacht. Dabei erklingen folkloristische Melodien ebenso wie landestypische Tänze und Instrumente. Im benachbarten Frankreich war die Musik Spaniens besonders beliebt. Édouard Lalo, der selbst spanische Wurzeln hatte, widmete seine temperamentvolle Symphonie espagnole dem Vollblut-Spanier und Geigenvirtuosen Pablo de Sarasate. Kirill Troussov, einer der größten Geiger seiner Generation, wird das technisch höchst anspruchsvolle Werk interpretieren.

Termine

Besetzung

Violine Kirill Troussov

Dortmunder Philharmoniker