Kalender
Oper

IndiRekt

Gast Oper (Rapper)

IndiRekt wurde 1993 in Dortmund geboren. Bereits früh entdeckte er seine Leidenschaft für Musik und machte sich zuerst mit Beatboxen und seit einigen Jahren auch als Rapper einen Namen im Ruhrpott. Als solcher war er beispielsweise schon mehrfach in der Radiosendung Funk Your Head Up zu Gast und bei Auftritten als Freestyler zu erleben.

Seine musikalischen Haupteinflüsse bezieht er aus dem deutschen und amerikanischen Hip-Hop der 90er Jahre und arbeitete im Laufe seiner Karriere mit namhaften Künstlern der Szene zusammen. Mit dem Rapper Pappmaul brachte er 2016 sein erstes Album Festung EP heraus, 2017 folgte Das Leben als Skulpteur. Er kollaborierte u. a. mit den Freestyle-Rappern Heideck & Kopfschuss sowie Rapsport Beats und wurde bei seinen vergangenen Auftritten oft von dem DJ Marshall Artz begleitet. Letztgenannter war auch für die Cuts in einigen seiner Tracks verantwortlich, wie beispielsweise zu dem Song Nordstadt Blues. Ferner verbindet IndiRekt eine Zusammenarbeit mit den Bands und Solokünstlern WASKMUSIC, Melodic, OrangeField, BeatSchmiede, Beatmaschine, David Goliath und Fritz Fresh.

2017 gewann er bei den Freestyle Battles des Out4Fames 1on1 in Hagen die Vorrunde und qualifizierte sich damit für das deutschlandweite Halbfinale in Bonn. Aus dem anschließenden Finale in Köln ging er als Sieger und damit als Deutscher Meister im Freestyle-Rap hervor.

2020 brachte IndiRekt als Teil des Kollektivs Team137, ein Zusammenschluss mit den Künstlern MzumB, AlfRed und DJ Dier, das Album 137% heraus. In der Spielzeit 2020/21 steht der Rapper in der Uraufführung von Bernhard Langs Der Hetzer zum ersten Mal auf der Bühne der Oper Dortmund.