Schauspiel • Extra

FUTUR III: Göttliche Lage – Eine Stadt erfindet sich neu

Ein Film von Michael Loeken und Ulrike Franke • Im Anschluss Gespräch und Diskussion mit Michael Loeken und Ulrike Franke

Kalender

FUTUR III

Der Phönix führt in der Inszenierung 2170 – Was wird die Stadt gewesen sein, in der wir leben werden? durch Dortmund und er erzählt von Veränderung und Verlust, von Anfang, Ende und Wiederkehr. Eine echte Geschichte aus Dortmund, denn nur hier wurde aus einem Phönix Werk der Phönix See. Wie das geschah und wie die Stadt sich neu erfand, das haben die Filmemacher:innen Michael Loeken und Ulrike Franke für Ihre Langzeitdokumentation Göttliche Lage genau beobachtet.

Die beiden sagen über ihren Film: „Wir drehen seit über 10 Jahren Filme über das Ruhrgebiet und sind von den Geschichten der Menschen in dieser von gigantischen Veränderungen geprägten Landschaft  immer wieder fasziniert. In Göttliche Lage, Eine Stadt erfindet sich neu haben wir über fünf Jahre den Umbau eines Stahlwerksgeländes  in Dortmund–Hörde zu einem noblen Villenviertel rund um einen künstlichen See beobachtet. Den Wandel eines alten Arbeiterstadtteils zum Wohnort für die Akteure der Freizeit- und Dienstleistungsgesellschaft. Extremer kann der Bruch mit der Vergangenheit in einer ehemaligen Metropole der Stahlindustrie kaum sein. 
Dabei interessieren uns vor allem die Geschichten der Menschen, deren alte oder neue Heimat das Ruhrgebiet ist, die dort leben und arbeiten oder auch keine Arbeit mehr finden, weil die Deindustrialisierung viele Arbeitsplätze gekostet hat. Menschen die aus unterschiedlichsten Perspektiven vom Strukturwandel betroffen sind  oder deren Lebensgrundlage vom Strukturwandel erschüttert wird.“

In der Reihe Futur III zeigen wir den Film (99 Minuten), machen eine kurze Pause und sprechen im Anschluss mit Michael Loeken und Ulrike Franke über ihre Erfahrungen in Dortmund und welche Perspektiven sie sehen. 

Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit dem NRW Kultursekretariat Wuppertal.

Termine

Team

Moderation Sabine Reich

Förderer