Schauspiel • Ab Februar 2024

Nichts. Was im Leben wichtig ist

von Janne Teller • In der Bühnenfassung von Andreas Erdmann, nach der deutschen Übersetzung von Sigrid C. Engeler • Produktion im Studio des Jugendclub18Plus

(c) Birgit Hupfeld

Jugendclub18Plus

Nichts. Was im Leben wichtig ist im Studio ist die erste Produktion des Jugendclub18Plus am Schauspiel:

„Aus uns sollte etwas werden. Etwas werden bedeutete, Jemand werden. Aber es wurde nicht laut gesagt. Es lag einfach in der Luft. Oder im Zaun rings um die Schule.“

Mit diesen Worten erinnern sich sieben Spieler*innen auf der Bühne an ein folgenschweres Ereignis ihrer Schulzeit. Durch ihren ehemaliger Schüler Pierre Anthon, der sich damals gegen jede Art von Bedeutung sträubte, eskalierte damals die Situation. Dies ist nun acht Jahre her, aber es vergeht nicht ein Tag, an dem die ehemaligen Schüler*innen nicht daran denken und sich im Nacherzählen der Vorgänge fragen, wie es dazu kommen konnte ...

Termine

Mai 2024 24 Freitag (Studio) Schauspielhaus 20:00 Uhr – 21:30 Uhr (keine Pause)
Tagesaktuelle Besetzung am 24. Mai 2024
(Änderungen vorbehalten)

Besetzung

Mit Sarah Gißübel, Stella Hanke, Valdrina Jusufi, Louis Koppelkamp, Philo Schwippert, Ari Trapani, Simon Thomae, Lisa Winkelmann

Regie Sarah Jasinszczak
Bühne Sandra Kania
Kostüme Ensemble
Regieassistenz und Inspizienz Tebbe Fiedler
Kostümassistenz Janaina Luanda Döring