Kalender
(c) Leszek Januszewski
Philharmoniker

Alina Heinl

Solo-Klarinette

Alina Heinl wurde 1992 in Augsburg geboren und erhielt ihren ersten Klarinettenunterricht im Alter von 10 Jahren. Nach einem Jungstudium bei Prof. Harald Harrer am Leopold-Mozart-Zentrum Augsburg setzte sie ihr Studium zunächst dort, dann bei Prof. Martin Spangenberg (HfM „Franz Liszt“ Weimar, HfM „Hanns Eisler“ Berlin) fort. Für ihr Masterstudium wechselte sie zu Prof. François Benda an die UdK Berlin und studiert zudem mit ihrem Bläserquintett im Kammermusik-Master zunächst bei Prof. Georg Klütsch und nun bei Prof. Martin Spangenberg an der HfM „Hanns Eisler“ Berlin.

Des Weiteren war Alina Heinl Akademistin in der Staatsphilharmonie Nürnberg, wo sie anschließend als Solo-Klarinettistin tätig war. Seit Februar 2020 ist sie in gleicher Position bei den Dortmunder Philharmonikern engagiert.

Durch verschiedene Aushilfstätigkeiten u. a. beim Deutschen-Sinfonie-Orchester Berlin, beim Rundfunk-Sinfonie-Orchester Berlin, der Robert-Schumann-Philharmonie Chemnitz, bei den Stuttgarter Philharmonikern und dem Frankfurter Opern- und Museumsorchester konnte sie wertvolle Erfahrungen sammeln.

Alina Heinl war Stipendiatin des Vereins „Yehudi Menuhin Live Music Now“ in Augsburg und Berlin.


Foto: (c) Leszek Januszewski