Kalender
Oper

Demian Matushevskyi

Opernstudio NRW

Der aus der Ukraine stammende Bass-Bariton Demian Matushevskyi studierte zunächst Chorleitung an der Musikschule Salome Kruschelnytska in Ternopil, bevor er sich schließlich zu einer Karriere als Sänger entschloss. Die Basis dafür legte er 2017 mit seinem Abschluss an der Nationalen Musikakademie der Ukraine Peter Tschaikowski in Kiew, wo er als Mitglied des dort integrierten Opernstudios bereits Partien wie Sobakin aus Nikolai Rimski-Korsakows Die Zarenbraut, Der Alte, Semfiras Vater aus Sergei Rachmaninows Aleko und Fürst Gremin aus Eugen Onegin sang. Er blieb seiner Alma Mater anschließend für zwei weitere Jahre in assistierender Tätigkeit erhalten und trat währenddessen in mehreren Stücken des Kiewer National-Akademischen Theaters für Oper und Ballett auf, u. a. in der Titelpartie aus Le nozze di Figaro sowie als Chub und Patsyuk aus Nikolai Rimski-Korsakows Die Nacht vor Weihnachten. 2019 sang er in Mozarts Krönungsmesse in C-Dur auf der Bühne der Nationalen Philharmonie der Ukraine den Solopart für Bass.

Seit der Spielzeit 2020/21 ist Demian Matushevskyi Mitglied im Opernstudio NRW und singt an der Oper Dortmund Zuniga in Carmen.