Philharmoniker

Abschlusskonzert Dirigentenforum: Carmen-Suite

Förderprogramm des Deutschen Musikrates

Kalender

Abschlusskonzert

Direkt zum Stream im digitalen Spielplan

Das Dirigentenforum des Deutschen Musikrats ist in dieser Saison bereits zum vierten Mal zu Gast bei den Dortmunder Philharmonikern – doch zum ersten Mal gipfelt der Dirigierkurs in einem Live-Stream! Drei ausgewählte Stipendiaten des Dirigentenforums proben vom 16. bis 18. Mai 2021 mit dem Orchester, um sich am 18. Mai um 19 Uhr dem Online-Publikum zu präsentieren. Auf dem Programm steht Rodion Schtschedrins Carmen-Suite, die die Stipendiaten Chanmin Chung (2. Kapellmeister am Theater Erfurt), Artem Lonhinov (Student an der HfMT München) und Harutyun Muradyan (Student an der RSH Düsseldorf) einstudieren werden. Die Künstlerische Kursleitung hat GMD Gabriel Feltz inne, der selbst Alumnus des Dirigentenforums und Preisträger des Deutschen Dirigentenpreises 1999 ist.

Mit seiner Ballettmusik zu Carmen erfüllte Rodion Schtschedrin seiner Frau, der Primaballerina Maya Plissezkaja, einen langgehegten Traum: Die Rolle dieser berühmten Verführerin auf der Bühne des berühmten Moskauer Bolschoi-Theaters zu tanzen. Für die sowjetische Kulturpolitik war das jedoch zu viel der Erotik, weshalb das Stück nach der Uraufführung 1967 verboten wurde, und auch die musikalischen Modernisierungen des Komponisten fielen anfänglich durch. Denn die Carmen-Suite geht über ein reines Arrangement von Bizets Opernmelodien hinaus, enthält neue Impulse und kombiniert die traditionelle Streicherbesetzung mit 42 Schlaginstrumenten anstelle der üblichen Holz- und Blechbläser, was den rhythmischen Charakter der Suite verstärkt. Dennoch: trotz – oder gerade wegen? – dieser anfänglichen Skandale wurde die Carmen-Suite schon kurz darauf zum internationalen Hit und ist heute Schtschedrins bekanntestes Stück.

Rodion Schtschedrin Carmen-Suite für Streicher und Schlaginstrumente nach der Oper Carmen von Georges Bizet

Besetzung

Teilnehmer Dirigentenforum Chanmin Chung, Artem Lonhinov, Harutyun Muradyan

Dortmunder Philharmoniker

Dirigent Gabriel Feltz