Kalender
Oper

Heike Meixner

Ausstattung (Bühne)

Die in Berlin lebende Heike Meixner studierte nach einer Schneiderlehre zunächst Innenarchitektur und später Kunst an der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg. Es folgten Bühnen- und Kostümbildassistenzen u. a. an der Volksbühne Berlin, dem Deutschen Schauspielhaus Hamburg, dem Wiener Burgtheater und dem Berliner Ensemble, wo sie Einar Schleef bei dem Projekt Macht nichts von Elfriede Jelinek unterstützte. Seit 2001 widmet sie sich eigenen Arbeiten, wie etwa in Die Frau vom Meer am Stadttheater Konstanz (R: Grazyna Kania) und Freakstars 3000 an der Volksbühne Berlin (R: Christoph Schlingensief). Sie war ebenfalls als Ausstatterin für Musikvideos tätig, u. a. für die Bands Silbermond und Wir sind Helden.

Eine enge Arbeitsbeziehung verbindet sie seit langem mit dem Regisseur Gil Mehmert, für den sie mehrfach Bühnen- und Kostümbilder entwarf, beispielsweise in Ray Bradburys Fahrenheit 451 und Gerhart Hauptmanns Die Weber an der Schauburg München, Woody Allens The Purple Rose of Cairo am Volkstheater Wien, Street Scene am Prinzregententheater München in Kooperation mit dem Musiktheater im Revier Gelsenkirchen sowie zuletzt in Cabaret an der Volksoper Wien.

2011 gab sie mit Full Monty ihren Einstand an der Oper Dortmund, in der Spielzeit 2016/17 folgte Sunset Boulevard, ebenfalls in der Regie von Gil Mehmert. Diese Zusammenarbeit setzt sich 2020/21 mit Cabaret fort.

Foto: (c) Rosalie Berlin