Schauspiel • Premiere • Termine bis Februar 2020

Das Reich der Tiere

Komödie mit Live-Musik von Roland Schimmelpfennig

Kalender

Das Reich der Tiere

„Wo anfangen mit dem Lob? Die Premiere am Samstag war ein Triumph!“ (Ruhr Nachrichten)

„Das ist hochunterhaltsam in seiner Boshaftigkeit.“ (Westfälischer Anzeiger)

„Tierisch lustig, wunderbar gespielt, keine Sekunde langweilig. Cleverer Text paart sich mit flott getakteter Inszenierung und superbem Spiel. Ein Fest für die Darsteller und saukomisch.“ (Ruhr Nachrichten)

„Die Ausstattung trifft ins Herz des Musical-Business – pure Pracht, aber menschenfeindlich.“ (Westfälischer Anzeiger)

Ein Schauspiel-Ensemble vor einer offenen Zukunft: Seit Jahren stehen fünf Schauspielerinnen und Schauspieler in einem Tier-Musical auf der Bühne. Als Löwe oder Zebra, Marabu, Antilope oder Ginsterkatze erzählen sie Abend für Abend, wie der Löwe mit List dem gutmütigen Zebra die Herrschaft entreißt. Jetzt soll die Show abgesetzt werden. Und die Schauspielerinnen und Schauspieler bangen um ihre Zukunft – ob sie ein Folgeengagement an ihrem Theater bekommen, ist mehr als ungewiss: Nicht mal die eigenen Mitarbeiter des Theaters erkennen sie.

Zur namenlosen Verfügungsmasse im Showbiz degradiert, haben sie sich Tag für Tag die Kostümfedern aufgeklebt und wieder abgerissen: eiternde Wunden, ausgefallene Fußnägel sind die Folge. Was bleibt nach dem Ende der Show? Gibt es eine Alternative zum Darstellungsproletariat? Und was hat es mit dem Spiegelei-Kostüm auf sich, das seit einigen Tagen auf der Hinterbühne steht?

Der preisgekrönte Dramatiker Roland Schimmelpfennig entwirft in Das Reich der Tiere eine Geschichte vom Theater auf dem Theater und eine Parabel vom Ende einer Epoche: Klug und auf pointierte Weise amüsant verbindet Schimmelpfennig die Metapher des Scheiterns und des Selbstverlusts mit der Fabel vom Untergang einer gerechten Herrschaft.

Termine

Besetzung

Regie Thorsten Bihegue
Bühne Oliver Helf
Kostüme Theresa Mielich
Dramaturgie Michael Eickhoff
Licht Sibylle Stuck
Ton Jörn Michutta, Andreas Sülberg
Regieassistenz Bjarne Gedrath
Inspizienz Ralf Kubik
Bühnenbildassistenz Christiane Thomas
Kostümassistenz Friederike Wörner
Soufflage Violetta Ziegler
Regie- und Dramaturgiehospitanz Laura Kolbach, Hanna Kuhlmann