Kalender
Oper

Denise Heschl

Ausstattung (Kostüm)

Denise Heschl studierte an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Graz Bühnen- und Kostümgestaltung bei Hans Schavernoch. Nach diversen Assistenzen ist sie seit 2012 freischaffend tätig.

Ihre ersten Erfahrungen sammelte sie als Bühnenbildassistentin am Schauspielhaus Graz ebenfalls dort zeichnete sie sich verantwortlich für die Produktion X-Freunde, Rechnitz (Der Würgeengel),Immer noch Sturm und Salome unter der Regie von Michael Simon. Es folgten weitere Zusammenarbeiten u. a. mit Elina Finkel, Anna Badora, Helge Stradner (Patricks Trick, Stella Preisträger 2017) Georg Schütky und Kristo Sâgor.

Seit 2014 arbeitet sie kontinuierlich mit Nikolaus Habjan zusammen, u. a. in dem mit dem Nestroy-Preis nominierten Stück Das Missverständnis. Bisher führten ihre Arbeiten sie an das Theater Kanton Zürich, Volkstheater Wien, Residenztheater München, Schauspielhaus Zürich, Next Liberty Graz sowie an die Bayerische Staatsoper München, das Theater an der Wien, die Oper Dortmund und das Staatstheater Stuttgart.

Denise Heschl arbeitet ebenso als Ausstatterin für diverse Reenactment-Dokumentationen und Kurzfilme und ist Lektorin an der Kunstuniversität Graz und der Pädagogischen Hochschule in Graz.

Mit dem Kostümbild zu Tosca ist ihre Arbeit in der Spielzeit 2021/22 wiederholt an der Oper Dortmund zu sehen, nachdem sie in der vorausgegangen Spielzeit mit Die Entführung aus dem Serail ihren Einstand gab.


Foto: (c) Gerfried Guggi