Oper • Ab September 2022

Das Geheimnis der Zauberflöte

Eine Familienoper • Fassung von Paulus Hochgatterer und Nikolaus Habjan • nach der Großen Oper in zwei Aufzügen von Wolfgang Amadeus Mozart • Libretto von Emanuel Schikaneder • In deutscher Sprache mit deutschen Übertiteln • Ab 8 Jahren

(c) Björn Hickmann

Mozart ab 8

Eine gefährliche Schlange bedroht den Prinzen Tamino! Doch glücklicherweise kommen ihm drei Damen zu Hilfe und retten ihn aus dieser unglückseligen Situation. Mit dem Tod der Schlange geht das Abenteuer erst so richtig los, denn in ihrem Inneren stecken Manuela und Jonny. Die Puppenspielerin und der Schauspieler sind nun um ihren Arbeitsplatz beraubt und haben damit alle Zeit der Welt, Tamino bei seiner Mission zu begleiten: Er soll Pamina, die Tochter der ziemlich resoluten Königin der Nacht befreien. Denn diese wurde von dem düsteren Fürsten Sarastro entführt. Gerne ist Tamino dazu bereit, für das Mädchen ins Abenteuer zu ziehen. Allerdings ist er froh darüber, dass er das nicht ganz alleine tun muss: Er lernt den unbekümmerten Vogelfänger Papageno kennen, mit dem alles gleich viel lustiger ist. Mit Hilfe einer geheimnisvollen Flöte mit magischen Fähigkeiten und einem verzauberten Glockenspiel machen sie sich auf, Pamina zu befreien …

Mit Das Geheimnis der Zauberflöte, das Nikolaus Habjan und der Autor Paulus Hochgatterer speziell für die Oper Dortmund geschrieben haben, erzählen sie die spannende Geschichte um Tamino, Pamina und den Kampf zwischen Gut und Böse in einer kindgerechten Fassung. Parallel zu der Eröffnungspremiere der Spielzeit 2022/23 wird mit dem Ensemble der „großen“ Zauberflöte diese zweite, auf 75 Minuten gekürzte Variante erarbeitet, die allen ab 8 Jahren einen geeigneten Einstieg in die Welt der Oper bietet.

Ein großer Spaß für die ganze Familie!

Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit dem NRW KULTURsekretariat.

Termine

Dezember 202213DienstagOpernhaus11:00 Uhr – 12:15 Uhr
Tagesaktuelle Besetzung am 13. Dezember 2022

Sarastro Denis Velev
Tamino Sungho Kim
Königin der Nacht Soyoon Lee
Pamina, ihre Tochter Tanja Christine Kuhn
1. Dame Heejin Kim
2. Dame Hyona Kim
3. Dame Maria Hiefinger
Papageno Morgan Moody

Papagena Margot Genet
Monostatos Fritz Steinbacher
1. Geharnischter Mario Ahlborn
2. Geharnischter Carl Kaiser
Gitti Manuela Linshalm
Marwin Jonny Hoff
Puppenspieler Bruno Belil

Dezember 202214MittwochOpernhaus11:00 Uhr – 12:15 Uhr
Tagesaktuelle Besetzung am 14. Dezember 2022

Sarastro Denis Velev
Tamino Sungho Kim
Königin der Nacht Soyoon Lee
Pamina, ihre Tochter Tanja Christine Kuhn
1. Dame Heejin Kim
2. Dame Hyona Kim
3. Dame Maria Hiefinger
Papageno Morgan Moody

Papagena Margot Genet
Monostatos Fritz Steinbacher
1. Geharnischter Mario Ahlborn
2. Geharnischter Carl Kaiser
Gitti Manuela Linshalm
Marwin Jonny Hoff
Puppenspieler Bruno Belil

Dezember 202215DonnerstagOpernhaus11:00 Uhr – 12:15 Uhr
Tagesaktuelle Besetzung am 15. Dezember 2022

Sarastro Denis Velev
Tamino Sungho Kim
Königin der Nacht Soyoon Lee
Pamina, ihre Tochter Tanja Christine Kuhn
1. Dame Heejin Kim
2. Dame Hyona Kim
3. Dame Maria Hiefinger
Papageno Morgan Moody

Papagena Margot Genet
Monostatos Fritz Steinbacher
1. Geharnischter Mario Ahlborn
2. Geharnischter Carl Kaiser
Gitti Manuela Linshalm
Marwin Jonny Hoff
Puppenspieler Bruno Belil

Besetzung

Sarastro Denis Velev
Tamino Sungho Kim
Königin der Nacht Soyoon Lee
Pamina, ihre Tochter Tanja Christine Kuhn
1. Dame Heejin Kim
2. Dame Hyona Kim
3. Dame Maria Hiefinger
Papageno Morgan Moody
Papagena Margot Genet
Monostatos Fritz Steinbacher
1. Geharnischter Mario Ahlborn
2. Geharnischter Carl Kaiser
Gitti Manuela Linshalm
Marwin Jonny Hoff
Puppenspieler Bruno Belil

Opernchor Theater Dortmund
Dortmunder Philharmoniker

 

(Soyoon Lee, Margot Genet und Heejin Kim sind Mitglieder des Opernstudio NRW)

Musikalische Leitung Motonori Kobayashi
Inszenierung Nikolaus Habjan
Bühne Jakob Brossmann, Manfred Rainer, Hannah Rosa Oellinger
Kostüme Denise Heschl
Mitarbeit Kostümbild Nicola Gördes
Licht Florian Franzen
Choreinstudierung Fabio Mancini
Dramaturgie Heribert Germeshausen, Daniel Andrés Eberhard
Puppendesign & Puppenbau Nikolaus Habjan, Marianne Meinl
Puppenbau Werkstatt Marianne Meinl
Musiktheatervermittlung Kristina Senne
Studienleitung Thomas Hannig
Produktionsleitung Fabian Schäfer
Regieassistenz Dominik Kastl
Bühnenbildassistenz Janina Hudde
Kostümassistenz Nicola Gördes
Inspizienz Ulas Nagler, Alexander Becker

Meinungen

Kritiken und Pressestimmen

Ruhr Nachrichten

„Nikolaus Habjan hat nicht nur dem erwachsenen Opernpublikum in Dortmund eine märchenhaft schöne ‚Zauberflöte‘ geschenkt, er hat auch eine wunderbare Fassung für Kinder ab acht Jahren kreiert. ‚Das Geheimnis der Zauberflöte‘ feierte – ebenso bejubelt – am Sonntagnachmittag Premiere im Dortmunder Opernhaus.

Diese Fassung fesselte die Kinder – mit viel Theaterzauber, dem geheimnisvollen Märchenwald und dem Spiel der Sänger und Puppen. Und auch mit der Musik. ‚Das kenne ich‘, riefen einige Kinder begeistert, als Papageno seine Arie ‚Der Vogelfänger bin ich ja‘ anstimmte.

Mit Soyoon Lee hörten die Kinder eine andere Königin der Nacht (mit schlankem, biegsamen Sopran) […].“

05. September 2022

Förderer