Oper • Ab Dezember 2023

Das NEINhorn

Mobile Oper von Michael Essl • Libretto von Pamela Dürr, nach dem gleichnamigen Kinderbuch von Marc-Uwe Kling • In deutscher Sprache • Ab 4 Jahren

Jetzt den Trailer anschauen

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Datenschutzerklärung..

(c) Björn Hickmann

Das NEINhorn

Die Einhornfamilie im Herzwald bekommt Nachwuchs! Und der ist genauso schnickeldischnuckelig süß, wie der Herzwald selbst: Wolken aus Zuckerwatte, Blumen so groß wie Bäume, Steine aus Plüsch und jeden Tag scheint die Sonne. Ein bisschen zu süß für das kleine Einhorn, denn es sagt zu allem Nein. Nein zum Baden im Seifenblasensee. Nein zum Regenbogenrutschen. Nein zum gezuckerten Glücksklee. Seine Familie weiß nicht mehr weiter und nennt es fortan NEINhorn. Eines sonnigen Tages beschließt das NEINhorn, dass es jetzt genug hat von all der anstrengenden Schnickeldischnuckeligkeit und macht sich auf den Weg nach Nirgends. Unterwegs trifft es den WASbär, der nicht richtig zuhört, den NAhUND, den nichts aus der Ruhe bringen kann, und eine KönigsDOCHter, die ständig Widerworte gibt. Nicht einmal das NEINhorn sagt zu diesen neuen Freundschaften Nein, denn mit ihnen kann es zusammen bockig sein – und das macht viel mehr Spaß als alleine!

Komponist Michael Essl und Librettistin Pamela Dürr zaubern aus Marc-Uwe Klings Buch über die Selbstfindung und das Ausprobieren in der kindlichen Autonomiephase eine ebenso wortgewitzte und freche Oper, die die wunderbaren Facetten des Nein-Sagens beleuchtet.

Die Inszenierung ist sowohl in der Oper Dortmund als auch als mobile Produktion in Dortmunder Kindergärten zu sehen.

Weitere Vorstellungen Sa, 21.12.24, 15:00 Uhr • Sa, 15.02.25, 15:00 Uhr • So, 02.03.25, 11:15 Uhr
Mobile Vorstellungen Mi, 16.10.24, 11:00 Uhr • Fr, 25.10.24, 11:00 Uhr • Di, 05.11.24, 11:00 Uhr • Di, 12.11.24, 11:00 Uhr • Fr, 22.11.24, 11:00 Uhr • Di, 26.11.24, 11:00 Uhr • Do, 12.12.24, 11:00 Uhr • Di, 17.12.24, 11:00 Uhr • Mi, 18.12.24, 11:00 Uhr • Do, 27.02.25, 11:00 Uhr • Di, 04.03.25, 11:00 Uhr (Weitere Termine auf Anfrage)

Mobile Produktionen Angebot & Buchung

Zu folgenden Terminen findet vor der Vorstellung eine Theaterführung und nach der Vorstellung ein Workshop (Dauer ca. 20 - 30 Minuten) zum Stück statt.

  • 15.06.2024 13:30 Uhr • 22.06.2024 13:30 Uhr

Anmeldungen für die Führungen und Workshops bitte an Musiktheatervermittlerin Kristina Senne ksenne@theaterdo.de

Gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen in Zusammenarbeit mit dem NRW KULTURsekretariat.

Termine

Mai 2024 25 Samstag Opernfoyer 15:00 Uhr – 15:35 Uhr (keine Pause)
Tagesbesetzung
Tagesaktuelle Besetzung am 25. Mai 2024
(Änderungen vorbehalten)

Juni 2024 06 Donnerstag Mobil unterwegs 11:00 Uhr – 11:35 Uhr (keine Pause)
Tagesbesetzung
Tagesaktuelle Besetzung am 06. Juni 2024
(Änderungen vorbehalten)

Juni 2024 12 Mittwoch Mobil unterwegs 11:00 Uhr – 11:35 Uhr (keine Pause)
Tagesbesetzung
Tagesaktuelle Besetzung am 12. Juni 2024
(Änderungen vorbehalten)

Juni 2024 15 Samstag Opernfoyer 15:00 Uhr – 15:35 Uhr (keine Pause) Nachgespräch
Tagesbesetzung
Tagesaktuelle Besetzung am 15. Juni 2024
(Änderungen vorbehalten)

Juni 2024 16 Sonntag Opernfoyer 11:15 Uhr – 11:35 Uhr (keine Pause) Nachgespräch
Tagesbesetzung
Tagesaktuelle Besetzung am 16. Juni 2024
(Änderungen vorbehalten)

Juni 2024 19 Mittwoch Mobil unterwegs 11:00 Uhr – 11:35 Uhr (keine Pause)
Tagesbesetzung
Tagesaktuelle Besetzung am 19. Juni 2024
(Änderungen vorbehalten)

Juni 2024 21 Freitag Mobil unterwegs 11:00 Uhr – 11:35 Uhr (keine Pause)
Tagesbesetzung
Tagesaktuelle Besetzung am 21. Juni 2024
(Änderungen vorbehalten)

Juni 2024 22 Samstag Opernfoyer 15:00 Uhr – 15:35 Uhr (keine Pause) Nachgespräch
Tagesbesetzung
Tagesaktuelle Besetzung am 22. Juni 2024
(Änderungen vorbehalten)

Juni 2024 30 Sonntag Opernfoyer 11:15 Uhr – 11:35 Uhr (keine Pause) Nachgespräch
Tagesbesetzung
Tagesaktuelle Besetzung am 30. Juni 2024
(Änderungen vorbehalten)

Wiederaufnahme Oktober 2024 12 Samstag Opernfoyer 15:00 Uhr – 15:35 Uhr (keine Pause)
Tagesbesetzung
Tagesaktuelle Besetzung am 12. Oktober 2024
(Änderungen vorbehalten)

Weitere Termine folgen.

Besetzung

NEINhorn Cosima Büsing
Vater / WASbär / NAhUND Franz Schilling
Mutter / KönigsDOCHter Wendy Krikken

Musikalische Leitung Karsten Scholz
Regie, Puppengestaltung, Bühne und Kostüme Kristine Stahl
Dramaturgie Dany Handschuh
Musiktheatervermittlung Kristina Senne

Meinungen

Kritiken und Pressestimmen

Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ)

„Nachsingbare Melodien gibt es nicht, aber das ist kein Mangel: Wer braucht eine Ansammlung von Kinderliedern, wenn der Gesang den Text so ausdrucksstark unterstreicht?

Es liegt nicht an der Musik allein, wenn die Kinder über lange Strecken mäuschenstill sind. Zumal sie sich an entscheidenden Stellen lautstark einbringen dürfen. Was Kristine Stahl (Regie, Ausstattung und Puppengestaltung) mit minimalen Mitteln schafft, erreicht maximalen Charme.

Liebhaben muss man sie alle, diese fantasievoll ausstaffierten Dickschädel, voller Spiellust verkörpert durch ein Trio aus dem Team der Jungen Oper Dortmund. Cosima Büsing (NEINhorn) und Wendy Krikken (KönigsDOCHter) schrauben sich im Verweigerungswettstreit in triumphale Sopranhöhen. Franz Schilling (NAhUND) ist ihnen ein ebenso ruhiger wie sonorer Gegenpol. Charakter, so zeigen sie durch ihre Figuren, hat mit Angepasstheit nicht immer viel zu tun.“

15. Dezember 2023
Ruhr Nachrichten

„Denn wie die Abfrage der Musikpädagogin zeigte, kannten die jungen Zuschauer das gleichnamige Kinderbuch von Marc-Uwe Kling, nach dem Pamela Dürr das Libretto verfasst hatte. So ein gut vorbereitetes Publikum dürfte sich so mancher Theatermacher aus dem Erwachsenenbereich wünschen. (…)

Die Uraufführung der mobilen Kinderoper ‚Das NEINhorn‘ in dieser Woche im Opernhausfoyer begeisterte die jungen Zuschauer. (..)

Als das NEINhorn die Kinder um Unterstützung bittet, sind sie begeistert, kreischen Nein in das Operngeträller der beiden Sängerinnen. Das Bockigsein macht eben einfach großen Spaß.“

15. Dezember 2023

Förderer