Schauspiel • Ab Oktober 2021

Der Platz

nach dem Roman von Annie Ernaux

Kalender

Der Platz

Die französische Schriftstellerin Annie Ernaux begibt sich in Der Platz in eine literarische Auseinandersetzung mit der Beziehung zu ihrem verstorbenen Vater und ihren Herkunftsverhältnissen. Bereits 1983 – lange bevor Didier Eribon mit seinem Bestseller Rückkehr nach Reims autobiografische Erzählung mit soziologischer Analyse verschränkt – untersucht Annie Ernaux in einer leisen und zärtlichen Selbstbetrachtung die Herausforderungen und Verluste, die mit einem sozialen Aufstieg aus der Arbeiterklasse verbunden sind. Was musste geopfert werden, damit sie, als erste in der Familie, studieren konnte? Was muss zurückgelassen werden, um den Erwartungen, die mit dieser Chance verbunden sind, gerecht zu werden? Und was muss neu erlernt werden, um sich in den Regeln des Bürgertums zurecht zu finden?
Julia Wissert geht diesen Fragen zusammen mit dem Ensemble nach und wird sich in einer theatralen Recherche mit den Themen Herkunft und Klasse auseinandersetzen.

RUHRBÜHNEN – „ZEHN X FREIHEIT“

Premieren und Uraufführungen – Bochum, Dortmund, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Moers, Mülheim, Oberhausen –
Sa. 30.10. und So. 31.10.2021


Live-Event mit zehn Premieren, buchbar mit einem Kombiticket.

Tickets und Informationen bei den Ruhrbühnen

Das Theaterprojekt ist eine Veranstaltung des Regionalverband Ruhr in Kooperation mit den RuhrBühnen, der Ruhrtriennale und den Ruhrfestspielen Recklinghausen, gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Termine

Premiere Oktober 202130SamstagSchauspielhaus20:00 Uhr
Tagesaktuelle Besetzung am 30. Oktober 2021

Oktober 202131SonntagSchauspielhaus13:00 Uhr
Tagesaktuelle Besetzung am 31. Oktober 2021

November 202106SamstagSchauspielhaus19:30 Uhr
Tagesaktuelle Besetzung am 06. November 2021

November 202107SonntagSchauspielhaus18:00 Uhr Nachgespräch
Tagesaktuelle Besetzung am 07. November 2021

Weitere Termine folgen.

Sponsoren

Förderer

Partner