Schauspiel • Ab April 2023

Was ihr wollt

von William Shakespeare

Kalender

Was ihr wollt

Lebendig

Von Wut zu Post-Wut zu Post-Post … Ist das eine Zeit des Übergangs? … Wenn ich über die vergangenen Jahre des Traumas nachdenke und versuche, den Stand der Dinge zu bewerten – Post-Trump, Post-Brexit, Post-Post, Post-Post – dann frage ich mich, ob man überhaupt noch wissen kann, wie man mit etwas umgehen soll. Die letzten Jahre haben uns alle betroffen gemacht und vielleicht gibt es keine Möglichkeit, objektiv zu betrachten, wo wir uns befinden. Als Regisseur/Künstler ist es wichtig, immer zu reflektieren, was meine Arbeit bedeuten könnte; das ist sozusagen der Schlüssel. Aber was sind die Bewertungs-Parameter unserer heutigen Zeit? Der berühmte russische Schauspiellehrer Konstantin Stanislavsky sagte, dass manche Theaterstücke erst gegen Ende der Aufführung ihren vollen Sinn entfalten. Ich vermute, das ist so, weil ein Stück lebendig ist; weil es jeden Abend anders ist und auf ein Publikum reagiert. Vielleicht liegt es auch daran, dass wir/ich im Post-Zustand des Zorns nicht wissen, was es bedeutet oder was es konkret bedeuten könnte. Aber es erinnert mich an die Tatsache, dass wir lebendig sind. Am Leben sind, um irrational zu sein. Lebendig sind, um Bedeutungen zu überdenken, lebendig, um ständig neu zu bewerten, lebendig, um uns den Herausforderungen zu stellen – und nicht am Steuer einzuschlafen, was die natürliche Alternative wäre. Manchmal kann es eine Weile dauern, bis wir uns mit dem Thema des „Lebendigseins“ auseinandersetzen, oft führen wir immer wieder dieselbe Diskussion. Heutzutage gibt es so viele Wunden, die heilen. Es ist zu hoff en, dass wir mit der unbändigen Emotion, die die Wut ist, im Nachgang unsere Gedanken artikulieren können, um einen positiven Wandel anzustoßen. Aber vielleicht, nur vielleicht, werden wir, wenn wir das Gespräch am Leben erhalten, feststellen, dass dies genau der Punkt ist. Seine Bedeutung, seine Bewertung, sein Vermächtnis: Wenn wir die vielen Kreuzungen und Diskussionen, die wir auf dem Weg führen, untersuchen, wird uns klarer, was als nächstes kommt.

von Rikki Henry
(aus dem Englischen von Christopher-Fares Köhler und Sabine Reich)

Termine

Premiere April 202301SamstagSchauspielhaus19:30 Uhr
Tagesbesetzung
Tagesaktuelle Besetzung am 01. April 2023

Besetzung