Kalender
Oper

Sooyeon Lee

Ensemble Oper

Die in Südkorea geborene Sooyeon Lee studierte Gesang an der Seoul Arts High School und am College of Music der Seoul National University. Nach ihrem Abschluss absolvierte sie einen Master im Fach Operngesang an der Universität für Musik und Darstellende Kunst Wien bei Ks. Edith Lienbacher und führte ihr Studium in den Fächern Lied und Oratorium als Postgraduierte bei Ks. Gabriele Fontana fort.

Die Sopranistin wurde mit mehreren Auszeichnungen geehrt, u. a. beim Luciano Pavarotti International Competition, dem Gian Battista Viotti International Music Competition, beim Internationalen Gesangswettbewerb Beaumarchais Concours in Wien, beim Plácido Domingo Operalia sowie beim Internationalen Mozartwettbewerb in Salzburg. Besondere Aufmerksamkeit erregte sie 2015 mit dem ARD-Musikwettbewerb, bei dem sie den 2. Preis und den Publikumspreis errang. 2018 war sie Finalistin der Queen Elisabeth Competition sowie des Wettbewerbs Cardiff Singer of the World im Haupt- und Liedwettbewerb.

Im Dezember 2019 sang sie mit dem Ensemble Pygmalion unter der Leitung von RaphaëlPichon in Paris, Nancy und in Großbritannien, bei den Schwetzinger SWR Festspielen sowie im Seoul Arts Center in Südkorea. In der Spielzeit 2016/17 wurde sie im Opernensemble des Oldenburgischen Staatstheaters aufgenommen. Dort war sie u. a. als Marie in La fille du régiment, Konstanze in Die Entführung aus dem Serail, in der Titelrolle aus Lucia di Lammermoor, als Gilda in Rigoletto, Nérine in Les Paladins sowie Woglinde, Ortlinde und Waldvogel in Der Ring des Nibelungen auf der Bühne zu erleben.

2020/21 wechselt Sooyeon Lee ins Ensemble der Oper Dortmund, wo sie Blonde in Die Entführung aus dem Serail und Zerbinetta in Ariadne auf Naxos singt.

Foto: (c) Julian Baumann