Oper • Mai & Juni 2025

Götterdämmerung

Dritter Tag des Bühnenfestspiels „Der Ring des Nibelungen“ von Richard Wagner • Libretto vom Komponisten • In deutscher Sprache mit Übertiteln

Götterdämmerung

Nachdem Siegfried und Brünnhilde glücklich zueinander gefunden haben, macht sich der Held „zu neuen Taten“ auf. Als Liebespfand erhält die zurückbleibende Brünnhilde von ihrem Liebsten den Ring des Nibelungen als Geschenk. Doch auch der Gibichungenspross Hagen möchte den verfluchten Ring, den sein Vater Alberich einst schmiedete, in seinen Besitz bringen. Die Naivität Siegfrieds spielt ihm dabei in die Karten: Listig lässt er Siegfried einen Vergessenstrank zukommen, woraufhin dieser all seine Erinnerungen an Brünnhilde verliert. In diesem Zustand vergeht er sich grausam an seiner früheren Frau, die daraufhin auf Rache sinnt. Hagen ist bereit, den Mord an Siegfried durchzuführen, um endlich den Ring in seine Hände zu bekommen …

Mit Götterdämmerung hat Wagner sein vierteiliges Epos zu einem imposanten Ende geführt. Das letzte Kapitel der Tetralogie erzählt vom sinnlosen Kampf der Menschen um Macht, von der Hilflosigkeit der zum Untergang geweihten Götter, aber auch von der Kraft der Liebe und der Wiederherstellung eines zivilisatorischen Urzustands. Das Publikum mag selbst entscheiden, ob es die Fehler der Charaktere im wahren Leben wiederholen möchte.

Anfang der 2000er-Jahre erlebte Peter Konwitschnys Stuttgarter Inszenierung der Götterdämmerung ihre gefeierte Premiere. Mit seiner intelligenten Entmythologisierung rückte der Starregisseur hierbei die Idee vom Theater als Spiel von lebenden Bildern, Menschen und Situationen in den Mittelpunkt. Über 20 Jahre später ist sein Stuttgarter Konzept der krönende Abschluss des neuen Dortmunder Rings.

Weitere Vorstellungen So, 25.05.25, 16.00 Uhr (Zyklus I) • So, 08.06.25, 16.00 Uhr (Zyklus II)

Die Vorstellung am 25. Mai 2025 findet im Rahmen des Wagner-Kosmos VI statt.

Termine

Premiere Mai 2025 18 Sonntag Opernhaus 16:00 Uhr
Tagesbesetzung
Tagesaktuelle Besetzung am 18. Mai 2025
(Änderungen vorbehalten)

Weitere Termine folgen.

Besetzung

Siegfried Daniel Frank
Gunther Joachim Goltz
Alberich Ks. Morgan Moody
Hagen Samuel Youn
Brünnhilde Stéphanie Müther
Gutrune Irina Simmes
Waltraute Annika Schlicht
Woglinde Sooyeon Lee
Wellgunde Tanja Christine Kuhn
Flosshilde Ruth Katharina Peeck
Erste Norne Rita Kapfhammer
Zweite Norne Annika Schlicht
Dritte Norne Tanja Christine Kuhn

Opernchor Theater Dortmund
Dortmunder Philharmoniker

Musikalische Leitung Gabriel Feltz
Inszenierung Peter Konwitschny
Bühne und Kostüme Bernd Neumann
Licht N.N.
Choreinstudierung Fabio Mancini
Dramaturgie Werner Hintze, Juliane Votteler, Bettina Bartz
Szenische Einstudierung Silvia Freitag
Studienleitung Thomas Hannig
Produktionsleitung Fabian Schäfer
Regieassistenz Clara Schamp
Inspizienz Alexander Becker, Ulas Nagler
Bühnenbildassistenz Lara Manon Elena König
Kostümassistenz N.N.

Förderer

Partner