Oper • Mai & Juni 2024

Das Rheingold

Vorabend zum Bühnenfestspiel „Der Ring des Nibelungen“ von Richard Wagner • Libretto vom Komponisten • In deutscher Sprache mit Übertiteln

Das Rheingold

Begleitet von einem langsam anschwellenden Es-Dur-Akkord erhebt sich im Vorspiel zu Das Rheingold ein mythischer Kosmos aus den Tiefen des Rheins, aus dessen Wogen eine Welt, bevölkert von Göttern, Riesen und Zwergen, ersteht: Die Liebe verfluchend, verschafft sich der Nibelung Alberich das sagenumwobene Gold der Rheintöchter, um daraus einen Ring zu schmieden, der seinem Besitzer grenzenlose Macht verleiht. Als Wotan und Loge ihm das wertvolle Stück listenreich entwenden, belegt Alberich den Ring mit einem Fluch, an dessen verhängnisreichen Folgen sich die weiteren Geschehnisse von Der Ring des Nibelungen entzünden …

Richard Wagner konzipierte Das Rheingold als „Vorabend“ zu seinem vierteiligen Bühnenfestspiel Der Ring des Nibelungen. Darin verlieh er den Göttern das Wort und zeichnete die dramatische Grundprämisse vor, unter der sich später das Schicksal der Menschen entscheiden wird – und deren Auswirkungen im Zusammenspiel von inneren Gefühlen und äußeren Begierden auch unser eigenes Dasein maßgeblich bestimmen. Peter Konwitschny führt mit Das Rheingold seine vielbeachtete Inszenierung der Tetralogie Der Ring des Nibelungen fort, die 2024/25 in der Aufführung des kompletten Zyklus ihren Abschluss finden wird.

  • Die Premiere am 09. Mai 2024 findet im Rahmen des Wagner-Kosmos V „Mythos und Wahrheit“ statt

Termine

Premiere Mai 2024 09 Donnerstag Opernhaus 18:00 Uhr – 20:45 Uhr (keine Pause) Einführung: 17:15 Uhr
Tagesaktuelle Besetzung am 09. Mai 2024
(Änderungen vorbehalten)

Mai 2024 19 Sonntag Opernhaus 18:00 Uhr – 20:45 Uhr (keine Pause) Einführung: 17:15 Uhr
Tagesaktuelle Besetzung am 19. Mai 2024
(Änderungen vorbehalten)

Mai 2024 24 Freitag Opernhaus 19:30 Uhr – 22:15 Uhr (keine Pause) Einführung: 18:45 Uhr
Tagesaktuelle Besetzung am 24. Mai 2024
(Änderungen vorbehalten)

Juni 2024 01 Samstag Opernhaus 19:30 Uhr – 22:15 Uhr (keine Pause) Einführung: 18:45 Uhr
Tagesaktuelle Besetzung am 01. Juni 2024
(Änderungen vorbehalten)

Zum letzten Mal Juni 2024 08 Samstag Opernhaus 19:30 Uhr – 22:15 Uhr (keine Pause) Einführung: 18:45 Uhr
Tagesaktuelle Besetzung am 08. Juni 2024
(Änderungen vorbehalten)

Besetzung

Wotan Tommi Hakala
Donner Ks. Morgan Moody
Froh Sungho Kim
Loge Matthias Wohlbrecht
Fricka Ruth Katharina Peeck
Freia Irina Simmes
Erda Melissa Zgouridi
Alberich Joachim Goltz
Mime Fritz Steinbacher
Fasolt Denis Velev
Fafner Artyom Wasnetsov
Woglinde Sooyeon Lee
Wellgunde Tanja Christine Kuhn
Flosshilde Marlene Gaßner

Statisterie Theater Dortmund
Opernkinderchor der Chorakademie Dortmund
Dortmunder Philharmoniker

Musikalische Leitung Gabriel Feltz
Regie Peter Konwitschny
Bühne und Kostüme Jens Kilian
Licht Florian Franzen
Dramaturgie Bettina Bartz, Dr. Daniel C. Schindler
Studienleitung Thomas Hannig
Produktionsleitung Fabian Schäfer
Regieassistenz Dominik Kastl
Bühnenbildassistenz Lara Manon Elena König
Kostümassistenz Nina Albrecht-Paffendorf
Soufflage Adriana Naldoni
Inspizienz Ulas Nagler, Alexander Becker
Statisterieleitung Mark Bednarz

Förderer

Partner