Oper • November 2024 bis März 2025

Die Fledermaus

Operette in drei Akten von Johann Strauss • Text von Karl Haffner und Richard Genée • nach dem Vaudeville „Le Réveillon“ von Henri Meilhac und Ludovic Halévy • In deutscher Sprache mit Übertiteln

Einführungsmatinee: Die Fledermaus am So, 10.11. um 11:15 Uhr

Einführungsmatinee: Die Fledermaus am So, 10.11. um 11:15 Uhr

Die Fledermaus

Gabriel Eisenstein muss wegen Beamtenbeleidigung ins Gefängnis. Sein Freund Dr. Falke rät ihm dazu, sich vorher noch einmal so richtig zu amüsieren, und zwar auf dem Ball des Prinzen Orlofsky. Rosalinde, Eisensteins Frau, die sich während der Abwesenheit ihres Gemahls eigentlich mit ihrem Liebhaber Alfred vergnügen wollte, begibt sich ebenfalls auf den Ball – allerdings inkognito als maskierte, ungarische Gräfin. Und auch das Stubenmädchen Adele erwirkt, unter dem Vorwand, sich um ihre erkrankte Tante kümmern zu wollen, einen freien Abend für sich – jedoch nur, um gleichfalls auch auf den Ball zu gehen. Dort treffen schließlich alle Personen unter falschen Identitäten aufeinander und das erotische Verwirrspiel nimmt seinen Lauf ...

In Die Fledermaus kulminieren eheliche Seitensprünge, maskierte Liebesabenteuer, heimtückische Intrigen und ausgelassene Champagnerlaune zu einem eingängigen Melodienfeuerwerk im Dreivierteltakt. 1874 in Wien uraufgeführt, markierte Johann Strauss’ Meisterwerk nicht nur den Höhepunkt der sogenannten „Goldenen Operettenära“, sondern gilt dem Publikum bis heute als die „Königin der Operetten“. Regisseur Hinrich Horstkotte bringt das Werk klug und temporeich inszeniert auf die Dortmunder Opernbühne.

  • Am 31.12. findet um 15.00 und 20.00 Uhr eine Doppelvorstellung zu Silvester statt, um 20.00 Uhr mit besonderen Gala-Gästen des Prinzen Orlofsky: Musical-Legende Angelika Milster, Andrea Caré und Anna Sohn.

Das Engagement von Angelika Milster und Andrea Carè in der Silvestervorstellung um 20:00 Uhr wird ermöglicht durch die Theater- und Konzertfreunde Dortmund.

Weitere Vorstellungen So, 01.12.24, 16.00 Uhr • Fr, 13.12.24, 19.30 Uhr • Do, 19.12.24, 19.30 Uhr • Di, 31.12.24, 15.00 Uhr • Di, 31.12.24, 20.00 Uhr • Sa, 04.01.25, 19.30 Uhr • Fr, 24.01.25, 19.30 Uhr • So, 26.01.25, 16.00 Uhr • Fr, 31.01.25, 19.30 Uhr • Fr, 07.02.25, 19.30 Uhr • So, 09.02.25, 18.00 Uhr • Mi, 19.02.25, 19.30 Uhr • Sa, 01.03.25, 19.30 Uhr

Termine

Premiere November 2024 23 Samstag Opernhaus 19:30 Uhr
Tagesbesetzung
Tagesaktuelle Besetzung am 23. November 2024
(Änderungen vorbehalten)

Weitere Termine folgen. / VVK-Start am 18.06. (11.06. für Abonnent*innen)

Gesamtbesetzung

Gabriel von Eisenstein Fritz Steinbacher
Rosalinde, seine Frau Tanja Christine Kuhn
Adele, Stubenmädchen bei Eisensteins Sooyeon Lee, Subin Park, Wendy Krikken
Ida, ihre Schwester Keiko Matsumoto, Natalia Labourdette
Prinz Orlofsky David DQ Lee, Ruth Katharina Peeck, Cosima Büsing
Alfred Sungho Kim, Ju Hyeok Lee
Dr. Falke Daegyun Jeong
Frank, Gefängnisdirektor Ks. Morgan Moody, Franz Schilling
Frosch, Gefängnisaufseher Steffen Schortie Scheumann
Dr. Blind, ein Notar Christian Pienaar
Ivan Johanna Schoppa
Tanzensemble Marlou Düster, Elisa Fuganti Pedoni, Nathalie Gehrmann, Ivan Keim, Lorenzo Malisan, Evaldo Melo, Christian Meusel, Helena Sturm

Statisterie Theater Dortmund
Opernchor Theater Dortmund
Dortmunder Philharmoniker

(Subin Park, Natalia Labourdette und Ju Hyeok Lee sind Mitglied des Opernstudio NRW)

Musikalische Leitung Motonori Kobayashi, Koji Ishizaka
Regie und Kostüme Hinrich Horstkotte
Choreografie Adriana Naldoni
Bühne Martin Dolnik
Licht Florian Franzen
Chor Fabio Mancini
Dramaturgie Dr. Daniel C. Schindler

Sponsoren

Förderer