Oper • Abgesagt • Premiere

Die Stumme von Portici (La muette de Portici)

Opéra in fünf Akten von Daniel-François-Esprit Auber • Libretto von Augustin Eugène Scribe und Germain Delavigne • Deutsche Teilübersetzung von Bettina Bartz für die Oper Dortmund • In deutscher und französischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Jetzt den Trailer anschauen

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Datenschutzerklärung..

Kalender

Die Stumme von Portici (La muette de Portici)

(Im Rahmen des Wagner-Kosmos I)

Die Liebe zeigt sich hier von ihrer grausamsten Seite: Alphonse, der Sohn des Vizekönigs von Neapel, hat ein Verhältnis mit der stummen Fischerstochter Fenella begonnen. Das widerstrebt seinem strikten Vater, der das Mädchen heimlich einkerkern lässt. Doch sie kann just am Hochzeitstag von Alphonse und der aristokratischen Elvire fliehen und stellt den Verführer öffentlich bloß. Fenellas Bruder Masaniello will das an der Schwester begangene Verbrechen rächen, indem er zum Volksaufstand aufruft. Aus dem privaten Konflikt wird so ein politischer, aber die Revolte gerät außer Kontrolle und die tobende Menge stürmt den Palast. Als sich Masaniello des blutigen Ausmaßes seines Handelns bewusst wird, quälen ihn Gewissensbisse. Er verteidigt gar Alphonse und Elvire gegen den Mob, wodurch sein eigenes Schicksal besiegelt wird: Die radikalen Aufständischen wenden sich gegen ihn und vergiften ihn. Masaniello verfällt dem Wahn, Fenella stürzt sich in ihrer Verzweiflung in den ausbrechenden Vesuv.

Aubers Die Stumme von Portici gilt mit ihren fünf kurzen Akten, den dramatischen Tableaus, bombastischen Massenszenen und einem großen technischen Aufwand als erste mustergültige Grand opéra. Einzigartig ist auch der politische Einfluss, den das Werk 1830 in Brüssel ausübte: Vom Duett über die Liebe zum Vaterland aufgestachelt, stürmten die Zuschauer nach der Aufführung auf die Straßen – die daraus entstehende Revolution führte zur Unabhängigkeit Belgiens.

Termine

Gesamtbesetzung

Fenella Sarah Wilken
Masaniello Mirko Roschkowski
Alphonse Sunnyboy Dladla
Elvire Anna Sohn
Pietro Mandla Mndebele
Selva Denis Velev
Borella Timothy Edlin*
Lorenzo Jorge Carlo Moreno
Ein Fischer Ian Sidden
Eine Ehrendame Séverine Maquaire

Opernchor Theater Dortmund
Statisterie und Kinderstatisterie Theater Dortmund
Dortmunder Philharmoniker 



*Mitglied des Opernstudio NRW

Musikalische Leitung Motonori Kobayashi, Philipp Armbruster
Regie Peter Konwitschny
Bühne und Kostüme Helmut Brade
Dramaturgie Merle FahrholzHeribert Germeshausen
Chor Fabio Mancini
Licht Ralph Jürgens
Regiassistenz Dominik Kastl
Bühnenbildassistenz Dina Nur
Kostümassistenz Maren Sielaff, Sonja Kühn
Inspizienz Ulas Nagler, Alexander Becker
Soufflage Adriana Naldoni
Produktionsleitung Fabian Schäfer

Sponsoren