Kalender
Oper

Dina Nur

Ausstattung (Bühne & Kostüm)

Dina Nur wurde 1963 in Khartoum (Sudan) geboren. 1987–1992 studierte sie an der FH Dortmund Objekt-Design im Diplom mit dem Schwerpunkt Bildhauerei bei Prof. Theo Uhlmann. Seit 1990 ist sie als freischaffende Künstlerin mit einem Atelier in der alten Zeche Dorstfeld tätig und zeigt ihre Skulpturen und Zeichnungen bei Ausstellungen im In- und Ausland. 1992 gewann sie den 1. Preis für die Brunnengestaltung am Burgwall in Dortmund und arbeitete an den Objekten von Falk Nordmann für die Großraumdiskothek Die Kaiserin in Bochum mit. Für Produktionen in der Freien Szene gestaltete sie Bühnen- und Kostümbilder, die sie auch selbst herstellte, wie für das Tanztheater „Zwiefach“ in Köln, die Tanzprojekte von Mohan Thomas (Tanzmoto) und Royston Maldoom, das Improtheater Emscherblut und das Dortmunder Theater Fletch Bizzel. 2001 wurde ihr der Kulturförderpreis Der Bogen von der Kulturbühne Dortmund verliehen, 2007 entwarf und realisierte sie den von dem Frauen-Netzwerk FEMME TOTAL ausgeschriebenen Regiepreis und stattete 1997–2007 das in diesem Rahmen biannual stattfindende Frauenfilmfestival aus. In den Jahren 1994, 2006, 2008 und 2017 war sie darüber hinaus am Kunstkalender Grafik aus Dortmund beteiligt.

Aktuell ist sie als Ausstattungsassistentin am Theater Dortmund engagiert. Mit der Uraufführung der Jugendoper Persona stellt sie sich hier 2020/21 zum ersten Mal als Bühnen- und Kostümbildnerin vor.

Foto: (c) Staffan Gettys