Oper

Alexander Becker

Regisseur, Inspizient & Leitung OpernKids / OpernYoungsters

Seit bereits mehr als 30 Jahren arbeitet Alexander Becker aktiv am Theater (Schwerpunkt Musiktheater). Nach dem Abitur und einer privaten Schauspiel- und klassischen Gesangsausbildung folgte eine mehrjährige Tätigkeit als Chortenor (u. a. am Staatstheater Kassel, dem Aalto-Musiktheater Essen sowie der Ruhrtriennale). Im Anschluss sammelte er am Theater Münster erste Erfahrungen im Bereich Regie. Es folgten zahlreiche eigene Regiearbeiten u. a. in Münster, Dortmund, Hamburg und Köln. Seine Erfahrungen konnte er durch die Zusammenarbeit mit Regisseur*innen wie Dietrich Hilfsdorf, Christine Mielitz, Jens-Daniel Herzog, Tilman Knabe und Kay Voges vertiefen. Seit 2010 inszeniert er regelmäßig für das Münsteraner Theater in der Meerwiese, zuletzt u. a. Peter Handkes Die Stunde da wir nichts voneinander wussten und Thomas Vinterbergs Das Fest. Seit 2012 ist er zudem regelmäßiger Regisseur für die Junge Oper Münster, wo er 2013 u. a. die mobile Produktion Wagners RING für Kinder auf die Bühne brachte. 2016 wurde seine Interpretation von Kurt Schwaens König Midas beim Wechselspiel-Festival mit dem Zuschauer*innenpreis ausgezeichnet. Seit 2005 ist er der Oper Dortmund, neben seiner Tätigkeit als Inspizient der Oper, auch als Spielleiter und Regisseur verbunden, wo er insbesondere die Arbeit der beiden Spielclubs OpernKids und OpernYoungsters künstlerisch verantwortet und mit denen er in den vergangenen Spielzeiten u. a. Stücke wie die Musicals Linie 1 und Joseph and the Amazing Technicolor Dreamcoat, den Operetten-Klassiker Orpheusin der Unterwelt sowie in der aktuellen Saison die Opern-Adaption Inside Carmen auf die Bühne brachte.